[ - Collapse All ]
Sündenbock  

Sụ̈n|den|bock, der [urspr. = der mit den Sünden des jüdischen Volkes beladene u. in die Wüste gejagte Bock (nach 3. Mos. 16, 21 f.)] (ugs.): jmd., auf den man seine Schuld abwälzt, dem man die Schuld an etw. zuschiebt: einen S. brauchen, gefunden haben; jmdn. zum S. für etw. machen.
Sündenbock  

Sụ̈n|den|bock (ugs.)
Sündenbock  

Sụ̈n|den|bock, der [urspr. = der mit den Sünden des jüdischen Volkes beladene u. in die Wüste gejagte Bock (nach 3. Mos. 16, 21 f.)] (ugs.): jmd., auf den man seine Schuld abwälzt, dem man die Schuld an etw. zuschiebt: einen S. brauchen, gefunden haben; jmdn. zum S. für etw. machen.
Sündenbock  

n.
<m. 1u; fig.; umg.> jmd., dem man alle Schuld zuschiebt; immer muss ich den ~ abgeben, spielen! [nach 3. Buch Mose, 16,21ff]
['Sün·den·bock]
[Sündenbockes, Sündenbocks, Sündenbocke, Sündenböcke, Sündenböcken]