[ - Collapse All ]
sabbern  

sạb|bern <sw. V.; hat> [aus dem Niederd., zu mniederd. sabben = Speichel ausfließen lassen, sudeln, wahrsch. zu ↑ Saft ] (ugs.): Speichel ausfließen lassen: der Hund sabbert; er sabbert immer beim Sprechen.
sabbern  

sạb|bern (ugs. für Speichel ausfließen lassen; schwatzen); ich sabbere
sabbern  

geifern, speicheln; (nordd. ugs.): sabbeln.
[sabbern]
[sabbere, sabberst, sabbert, sabberte, sabbertest, sabberten, sabbertet, gesabbert, sabbernd]
sabbern  

sạb|bern <sw. V.; hat> [aus dem Niederd., zu mniederd. sabben = Speichel ausfließen lassen, sudeln, wahrsch. zu ↑ Saft] (ugs.): Speichel ausfließen lassen: der Hund sabbert; er sabbert immer beim Sprechen.
sabbern  

[sw. V.; hat] [aus dem Niederd., zu mniederd. sabben= Speichel ausfließen lassen, sudeln, wahrsch. zu Saft] (ugs.): Speichel ausfließen lassen: der Hund sabbert; er sabbert immer beim Sprechen.
sabbern  

v.
<V.i.; hat; umg.> Speichel ausfließen lassen; Sy sabbeln; <fig.> überflüssiges, dummes Zeug reden [Saft]
['sab·bern]
[sabbere, sabberst, sabbert, sabbern, sabberte, sabbertest, sabberten, sabbertet, gesabbert, sabbernd]