[ - Collapse All ]
sachdienlich  

sạch|dien|lich <Adj.>:
a) (Amtsspr.) der Klärung eines bestimmten [juristisch relevanten] Sachverhalts, der Aufklärung einer Straftat o. Ä. dienlich, förderlich: -e Hinweise nimmt jede Polizeidienststelle entgegen;

b)(Papierdt.) der Sache dienlich, förderlich: seine Vorschläge sind wenig s.
sachdienlich  

sạch|dien|lich
sachdienlich  

brauchbar, dienlich, förderlich, fruchtbar, geeignet, gut, Nutzen bringend, nützlich, praktikabel, sinnvoll, tauglich, verwendbar, von Nutzen, von Wert, vorteilhaft, wertvoll, wirksam, zuträglich, zweckmäßig; (geh.): ersprießlich, hilfreich; (bildungsspr.): konstruktiv; (Papierdt.): zweckdienlich.
[sachdienlich]
[sachdienlicher, sachdienliche, sachdienliches, sachdienlichen, sachdienlichem, sachdienlicherer, sachdienlichere, sachdienlicheres, sachdienlicheren, sachdienlicherem, sachdienlichster, sachdienlichste, sachdienlichstes, sachdienlichsten, sachdienlichstem]
sachdienlich  

sạch|dien|lich <Adj.>:
a) (Amtsspr.) der Klärung eines bestimmten [juristisch relevanten] Sachverhalts, der Aufklärung einer Straftat o. Ä. dienlich, förderlich: -e Hinweise nimmt jede Polizeidienststelle entgegen;

b)(Papierdt.) der Sache dienlich, förderlich: seine Vorschläge sind wenig s.
sachdienlich  

Adj.: a) (Amtsdt.) der Klärung eines bestimmten [juristisch relevanten] Sachverhalts, der Aufklärung einer Straftat o. Ä. dienlich, förderlich: -e Hinweise nimmt jede Polizeidienststelle entgegen; b) (Papierdt.) der Sache dienlich, förderlich: seine Vorschläge sind wenig s.
sachdienlich  

adj.
<Adj.> einer Sache dienlich, nützlich; ~e Angaben machen; ~e Hinweise erbittet die Kriminalpolizei
['sach·dien·lich]
[sachdienlicher, sachdienliche, sachdienliches, sachdienlichen, sachdienlichem, sachdienlicherer, sachdienlichere, sachdienlicheres, sachdienlicheren, sachdienlicherem, sachdienlichster, sachdienlichste, sachdienlichstes, sachdienlichsten, sachdienlichstem]