[ - Collapse All ]
Safran  

Sạ|f|ran der; -s, -e <pers.-arab.-mlat.-fr.>:

1.(zu den Krokussen gehörende) im Herbst blühende Pflanze mit schmalen Blättern u. purpurfarbenen Blüten, die bes. im Mittelmeerraum als Gewürz- u. Heilpflanze u. zur Gewinnung von Farbstoff angebaut wird.


2.(ohne Plural) aus Teilen des getrockneten Fruchtknotens des Safrans (1) gewonnenes Gewürz, Heil- u. Färbemittel
Safran  

Sạ|fran, der; -s, -e [mhd. saffrān < afrz. safran, span. azafrán < arab. za`farān]:

1.(zu den Krokussen gehörende) im Herbst blühende Pflanze mit schmalen Blättern u. purpurfarbenen Blüten, die bes. im Mittelmeerraum als Gewürz- u. Heilpflanze u. zur Gewinnung von Farbstoff angebaut wird.


2. <o. Pl.> als Gewürz verwendete, getrocknete Teile vom Fruchtknoten des Safrans (1) .
Safran  

Sạ|f|ran, der; -s, -e <pers.> (Krokus; Farbstoff; nur Sing.: ein Gewürz)
Safran  

Sạ|fran, der; -s, -e [mhd. saffrān < afrz. safran, span. azafrán < arab. za`farān]:

1.(zu den Krokussen gehörende) im Herbst blühende Pflanze mit schmalen Blättern u. purpurfarbenen Blüten, die bes. im Mittelmeerraum als Gewürz- u. Heilpflanze u. zur Gewinnung von Farbstoff angebaut wird.


2. <o. Pl.> als Gewürz verwendete, getrocknete Teile vom Fruchtknoten des Safrans (1).
Safran  

n.
<auch> 'Saf·ran <m. 1> gelber Pflanzenfarbstoff aus den Narben u. einem Teil des Griffels von Crocus sativus; aus dieser Pflanze gewonnenes Gewürz (u.a. für Kräuterlikör) [<mhd. saffran, sapharan <afrz. safran <arab. za'faran „aus Blütennarben von Crocus sativus hergestellter Farb- u. Würzstoff“]
['Sa·fran,]
[Safrans, Safrane, Safranen]