[ - Collapse All ]
Salamander  

Sa|la|mạn|der der; -s, - <gr.-lat.>: Schwanzlurch mit rundem, langem Schwanz u. teilweise auffallender Zeichnung des Körpers
Salamander  

Sa|la|mạn|der, der; -s, - [mhd. salamander < lat. salamandra < griech. salamándra, H. u.]: Schwanzlurch mit rundem, langem Schwanz [u. auffallender Zeichnung des Körpers].
Salamander  

Sa|la|mạn|der, der; -s, - <griech.> (ein Schwanzlurch)
Salamander  

Sa|la|mạn|der, der; -s, - [mhd. salamander < lat. salamandra < griech. salamándra, H. u.]: Schwanzlurch mit rundem, langem Schwanz [u. auffallender Zeichnung des Körpers].
Salamander  

n.
<m. 3> Angehöriger einer Unterordnung der Schwanzlurche: Salamandroidae; <i.e.S.>Angehöriger einer Familie der Molche, die als Larven durch Kiemen atmen: Salamandridae; eine Trinksitte in stud. Burschenschaften; den ~reiben <Studentenspr.; veraltet> zu Ehren einer Persönlichkeit die gefüllten Trinkgläser auf dem Tisch reiben; <der Salamander ist bei Paracelsus der Elementargeist des Feuers; der Name wurde zum gemurmelten Zauberwort eines student. Trinkritus, bei dem Schnaps brennend an den Mund geführt wurde, vielleicht im Zusammenhang mit Theokrits „Pharmakeutrien“ V. 58: „Morgen zerreib' ich den Moloch und bringe dir schlimmes Getränk dar“>[<mhd. salamander <lat. salamandra <grch. salamandra]
[Sa·la'man·der]