[ - Collapse All ]
samt  

Sạmt, der; -[e]s, -e [älter: Sammet, mhd. samīt < afrz., aprovenz. samit < mlat. samitum < griech. hexámitos="sechsfädig," urspr.="sechsfädiges" (Seiden)gewebe, zu: héx="sechs" u. mítos="Faden," Schlinge, Litze]: feines Gewebe, meist aus Baumwolle, mit seidig-weicher, wie Pelz beschaffener Oberfläche von kurzem 2Flor (2) : ein Anzug aus schwarzem S.; ein mit grünem S. ausgeschlagenes Kästchen; eine Haut wie S. (zarte, glatte Haut).1sạmt <Präp. mit Dativ> [mhd. samt, same[n]t, ahd. samet, zu ↑ sammeln ]: zusammen mit; nebst; 1mit (1 b) : eine Blume s. Wurzeln; das Haus s. allem Inventar wurde versteigert.

2sạmt <Adv.> [zu: 1samt ]: nur in der Verbindung s. und sonders (alle[s] ohne Ausnahme, ohne Unterschied): sie wurden s. und sonders verhaftet.
Samt  

Sạmt, der; -[e]s, -e (ein Gewebe)
samt  

einschließlich, mit, mit/unter Einschluss, [zusammen] mit; (verstärkend): mitsamt; (veraltend): nebst; (landsch. veraltend): zusamt; (scherzh., sonst veraltet): benebst; (bes. Kaufmannsspr.): inklusive.
[samt]
[Samtes, Samts, Samte, Samten]
samt  

Sạmt, der; -[e]s, -e [älter: Sammet, mhd. samīt < afrz., aprovenz. samit < mlat. samitum < griech. hexámitos="sechsfädig," urspr.="sechsfädiges" (Seiden)gewebe, zu: héx="sechs" u. mítos="Faden," Schlinge, Litze]: feines Gewebe, meist aus Baumwolle, mit seidig-weicher, wie Pelz beschaffener Oberfläche von kurzem 2Flor (2): ein Anzug aus schwarzem S.; ein mit grünem S. ausgeschlagenes Kästchen; eine Haut wie S. (zarte, glatte Haut).1sạmt <Präp. mit Dativ> [mhd. samt, same[n]t, ahd. samet, zu ↑ sammeln ]: zusammen mit; nebst; 1mit (1 b): eine Blume s. Wurzeln; das Haus s. allem Inventar wurde versteigert.

2sạmt <Adv.> [zu: 1samt]: nur in der Verbindung s. und sonders (alle[s] ohne Ausnahme, ohne Unterschied): sie wurden s. und sonders verhaftet.
samt  

n.
<m. 1; Textilw.> Gewebe, meist aus Baumwolle, mit kurzer, dichter, feiner, aufgeschnittener Flordecke; sich in ~ und Seide kleiden <fig.> vornehm; Hände, eine Haut wie ~ zart, weich, glatt; [<mhd. samit <afrz. samit <mlat. (e)xamitum, mgrch. examiton <grch. hex „sechs“ + mitos „Faden“; urspr. „sechsfädiges Gewebe“]
[Samt]
[Samtes, Samts, Samte, Samten]n.
<Präp. m.Dat.> mit, einbegriffen, einschließlich; das Haus ~ allem Zubehör; ~und sonders alles zusammen, alle miteinander, ohne Ausnahme; [<ahd. samant „zusammen, zusammen mit“; sammeln]
[samt]
[samtes, samts, samte, samten]