[ - Collapse All ]
sandstrahlen  

sạnd|strah|len <sw. V.; gew. nur im Inf. u. 2. Part. gebr.; 2. Part.: gesandstrahlt, in der Fachspr. auch: sandgestrahlt> (Technik): die steinerne od. metallene Oberfläche von etw. mit einem Sandstrahlgebläse reinigen od. aufrauen: die Fassade eines Gebäudes s.
sandstrahlen  

sạnd|strah|len nur im Infinitiv u. im Partizip II gebr.; gesandstrahlt, fachspr. auch sandgestrahlt
sandstrahlen  

sạnd|strah|len <sw. V.; gew. nur im Inf. u. 2. Part. gebr.; 2. Part.: gesandstrahlt, in der Fachspr. auch: sandgestrahlt> (Technik): die steinerne od. metallene Oberfläche von etw. mit einem Sandstrahlgebläse reinigen od. aufrauen: die Fassade eines Gebäudes s.
sandstrahlen  

[sw. V.; gew. nur im Inf. u. 2. Part. gebr.; 2. Part.: gesandstrahlt, in der Fachspr. auch: sandgestrahlt] (Technik): die steinerne od. metallene Oberfläche von etw. mit einem Sandstrahlgebläse reinigen od. aufrauen: die Fassade eines Gebäudes s.
sandstrahlen  

n.
<V.t.; hat; nur im Inf. u. Part. Perf.> mit Sandstrahlgebläse bearbeiten; ein Werkstück ~; wir haben es sandgestrahlt, <od.>gesandstrahlt
['sand·strah·len]
[sandstrahlens]