[ - Collapse All ]
Sardelle  

Sar|dẹl|le die; -, -n <lat.-it.>:

1.(im Mittelmeer, im Schwarzen Meer u. an den Atlantikküsten Westeuropas u. -afrikas vorkommender) kleiner, dem Hering verwandter Fisch, der als Speisefisch gepökelt od. mariniert gegessen wird.


2.(meist Plural; ugs. scherzh.) Haarsträhne (von noch verbliebenem Haar), die schräg über eine Glatze gelegt ist
Sardelle  

Sar|dẹl|le, die; -, -n [ital. sardella, Vkl. von: sarda < lat. sarda, ↑ Sardine ]: (im Mittelmeer, im Schwarzen Meer u. an den Atlantikküsten Europas u. Afrikas vorkommender) kleiner, dem Hering verwandter Fisch, der als Speisefisch gepökelt od. mariniert gegessen wird.
Sardelle  

Sar|dẹl|le, die; -, -n <ital.> (ein Fisch)
Sardelle  

Sar|dẹl|le, die; -, -n [ital. sardella, Vkl. von: sarda < lat. sarda, ↑ Sardine]: (im Mittelmeer, im Schwarzen Meer u. an den Atlantikküsten Europas u. Afrikas vorkommender) kleiner, dem Hering verwandter Fisch, der als Speisefisch gepökelt od. mariniert gegessen wird.
Sardelle  

n.
<f. 19> Angehöriger einer Familie bis 15 cm langer, meist eingesalzen verwendeter, heringartiger Knochenfische: Engraulidae [<ital. sardella, Verkleinerungsform zu sardina; Sardine]
[Sar'del·le]
[Sardellen]