[ - Collapse All ]
Sarg  

Sạrg, der; -[e]s, Särge [mhd. sarc(h), ahd. sarc, saruh, über das Vlat. < spätlat. sarcophagus, ↑ Sarkophag ]: (meist aus Holz, auch aus Metall gefertigtes) kastenförmiges, längliches Behältnis mit Deckel, in das ein Toter gelegt wird: ein schlichter, prunkvoller, blumengeschmückter S.; ein S. aus Eiche, aus Zink; den S. ins Grab senken; er stand am offenen S. seiner Mutter.
Sarg  

Sạrg, der; -[e]s, Särge
Sarg  

(bildungsspr.): Sarkophag; (landsch., sonst veraltet): Totenlade; (schweiz. veraltet): Totenbaum; (geh. veraltet): Totenschrein.
[Sarg]
[Sarges, Sargs, Sarge, Särge, Särgen]
Sarg  

Sạrg, der; -[e]s, Särge [mhd. sarc(h), ahd. sarc, saruh, über das Vlat. < spätlat. sarcophagus, ↑ Sarkophag]: (meist aus Holz, auch aus Metall gefertigtes) kastenförmiges, längliches Behältnis mit Deckel, in das ein Toter gelegt wird: ein schlichter, prunkvoller, blumengeschmückter S.; ein S. aus Eiche, aus Zink; den S. ins Grab senken; er stand am offenen S. seiner Mutter.
Sarg  

n.
<m. 1u> langer, meist hölzerner Kasten, in den der Leichnam gelegt wird, Totenschrein; den Toten in den ~ legen; du bist ein Nagel zu meinem ~ <fig.; umg.> du machst mir viel Kummer; [<ahd. sarc, saruh <lat. sarcophagus <grch. sarkophagos „Fleischfresser“, urspr. Bez. für Särge aus dem Stein von Assos in Kleinasien, die das Fleisch der darin beigesetzten Leichen allmählich vernichteten; <grch. sarx, Gen. sarkos „Fleisch“+ phagein „essen, fressen“; Sarkophag]
[Sarg]
[Sarges, Sargs, Sarge, Särge, Särgen]