[ - Collapse All ]
sattsam  

sạtt|sam <Adv.> [im 16. Jh. = gut ernährt; üppig, stolz; dann: etwas, was satt macht] (emotional): mehr als genug, bis zum Überdruss, viel zu sehr: s. bekannte Missstände.
sattsam  

sạtt|sam (hinlänglich)
sattsam  

bis zum Überdruss, hinlänglich, hinreichend, in reichem Maße, längst, mehr als genug/genügend; (oft abwertend): zur Genüge.
[sattsam]
[sattsamer, sattsame, sattsames, sattsamen, sattsamem]
sattsam  

sạtt|sam <Adv.> [im 16. Jh. = gut ernährt; üppig, stolz; dann: etwas, was satt macht] (emotional): mehr als genug, bis zum Überdruss, viel zu sehr: s. bekannte Missstände.
sattsam  

Adv. [im 16.Jh.= gut ernährt; üppig, stolz; dann: etwas, was satt macht] (emotional): mehr als genug, bis zum Überdruss, viel zu sehr: s. bekannte Missstände.
sattsam  

adj.
<Adv.> genug, genügend, mehr als genug; das ist doch ~ bekannt, besprochen
['satt·sam]
[sattsamer, sattsame, sattsames, sattsamen, sattsamem]