[ - Collapse All ]
Sauerei  

Sau|e|rei, die; -, -en (derb abwertend): Schweinerei.
Sauerei  

Sau|e|rei (derb)
Sauerei  

a) Schmutz, Unordnung; (ugs.): Dreck; (ugs. abwertend): Sudelei; (derb abwertend): Schweinerei; (ugs. emotional verstärkend): Riesenschweinerei.

b) Bösartigkeit, Boshaftigkeit, Bosheit, Gemeinheit, Niederträchtigkeit; (geh.): Niedertracht; (bildungsspr.): Perfidie, Perfidität; (abwertend): Schäbigkeit; (emotional): Unverschämtheit; (derb abwertend): Schweinerei; (mundartl., bes. bayr., sonst derb): Hinterfotzigkeit.

c) Unanständigkeit; (bildungsspr.): Obszönität; (geh. abwertend): Unflätigkeit; (ugs. abwertend): Ferkelei; (derb abwertend): Schweinerei; (veraltet): Cochonnerie.

[Sauerei]
[Sauereien]
Sauerei  

Sau|e|rei, die; -, -en (derb abwertend): Schweinerei.
Sauerei  

n.
Sau·e'rei <f. 18; derb> schmutzige Sache, Schweinerei; Gemeinheit, Unanständigkeit; unanständiger Witz; <fig.> Pfuscherei, schlechte Arbeit; so eine ~; es war eine ~, wie er mit ihr umgegangen ist
[Saue'rei,]
[Sauereien]