[ - Collapse All ]
saumäßig  

sau||ßig <Adj.> (salopp):
a) unheimlich (2 a) : -es Glück, Pech; es ist s. kalt; es regnet s.;

b)(abwertend) miserabel (a, b) : die Bezahlung ist s.; wie hast du geschlafen? - Mäßig bis s. (scherzh.; nicht sehr gut, ziemlich schlecht).
saumäßig  

sau|mä|ßig (derb)
saumäßig  

sau||ßig <Adj.> (salopp):
a) unheimlich (2 a): -es Glück, Pech; es ist s. kalt; es regnet s.;

b)(abwertend) miserabel (a, b): die Bezahlung ist s.; wie hast du geschlafen? - Mäßig bis s. (scherzh.; nicht sehr gut, ziemlich schlecht).
saumäßig  

Adj. (salopp): a) unheimlich (2 a): -es Glück, Pech; es ist s. kalt; es regnet s.; b) (abwertend) miserabel (a, b): die Bezahlung ist s.; wie hast du geschlafen? Mäßig bis s. (scherzh.; nicht sehr gut, ziemlich schlecht).
saumäßig  

adj.
1 <Adj.; derb> sehr schlecht (Arbeit, Zeugnis)
2 <adv.> sehr, ganz besonders; ~ frieren
['sau·mä·ßig]
[saumäßiger, saumäßige, saumäßiges, saumäßigen, saumäßigem]