[ - Collapse All ]
schändlich  

schạ̈nd|lich <Adj.> [mhd. schantlich, schentlich, ahd. scantlīh]:

1.Empörung hervorrufend; niederträchtig, gemein: -e Absichten.


2.(ugs.) a)unerhört; sehr, überaus schlecht;

b)<intensivierend bei Adj. u. Verben> sehr, überaus, äußerst.

schändlich  

schạ̈nd|lich
schändlich  


1. abscheuerregend, abscheulich, abstoßend, beschämend, bösartig, böse, empörend, entehrend, entwürdigend, garstig, gemein, hässlich, heimtückisch, hinterhältig, lumpig, miserabel, niederträchtig, schandbar, schlimm, verabscheuenswert, verabscheuungswürdig, verachtenswert, verachtenswürdig, verächtlich, verachtungswürdig; (geh.): ruchlos, schimpflich, schmählich, skandalös, verwerflich, widerwärtig; (bildungsspr.): perfide, perniziös; (österr., schweiz. bildungsspr.): perfid; (ugs.): fies; (emotional): miserabel, scheußlich; (abwertend): elend, erbärmlich, gehässig, infam, jämmerlich, schäbig, schmutzig, schuftig, schurkisch, unerhört, widerlich; (geh. abwertend): nichtswürdig, schnöde; (ugs. abwertend): schofel; (salopp abwertend): dreckig; (iron.): sauber; (geh. veraltend): verrucht; (geh. veraltet): arg; (bes. Rechtsspr.): böswillig.

2. a) beklagenswert, elend, erbärmlich, jämmerlich, schlecht, schlimm, übel; (ugs.): lausig, schandbar; (emotional): miserabel; (abwertend): kümmerlich, schäbig; (ugs. abwertend): mies; (salopp abwertend): saumäßig; (derb abwertend): unter aller Sau.

b) sehr.

[schändlich]
[schändlicher, schändliche, schändliches, schändlichen, schändlichem, schändlicherer, schändlichere, schändlicheres, schändlicheren, schändlicherem, schändlichster, schändlichste, schändlichstes, schändlichsten, schändlichstem, schaendlich]
schändlich  

schạ̈nd|lich <Adj.> [mhd. schantlich, schentlich, ahd. scantlīh]:

1.Empörung hervorrufend; niederträchtig, gemein: -e Absichten.


2.(ugs.)
a)unerhört; sehr, überaus schlecht;

b)<intensivierend bei Adj. u. Verben> sehr, überaus, äußerst.

schändlich  

Adj. [mhd. schantlich, schentlich, ahd. scantlih]: 1. Empörung hervorrufend; niederträchtig, gemein: -e Absichten. 2. (ugs.) a) unerhört; sehr, überaus schlecht; b) [intensivierend bei Adj. u.Verben] sehr, überaus, äußerst.
schändlich  

adj.
<Adj.> so geartet, dass es Schande bringt; ehrlos, ehrvergessen, niederträchtig, gemein; <umg.> ungemein, ungeheuer; ~e Absichten, Betrügereien, Taten; er nahm ein ~es Ende; er hat ~e Lügen über mich verbreitet; ein ~es Wetter sehr schlechtes W.; sich ~ ärgern <umg.>; jmdn. ~ betrügen; das ist ~ teuer <umg.>
['schänd·lich]
[schändlicher, schändliche, schändliches, schändlichen, schändlichem, schändlicherer, schändlichere, schändlicheres, schändlicheren, schändlicherem, schändlichster, schändlichste, schändlichstes, schändlichsten, schändlichstem]