[ - Collapse All ]
Schärfe  

Schạ̈r|fe, die; -, -n [mhd. scher(p)fe, ahd. scarfī, scarphī, eigtl. = Schneide]:

1.a)<o. Pl.> scharfe (1) Beschaffenheit: die S. der Axt prüfen;

b)(selten) etw., was scharf (1 b) ist.



2.<o. Pl.> a)scharfe (2 a) Beschaffenheit;

b)scharfe (2 b) Beschaffenheit: die S. des Putzmittels;

c)scharfe (2 c) Beschaffenheit.



3.<o. Pl.> a)scharfe (3 a) Beschaffenheit;

b)scharfe (3 b) Beschaffenheit: die S. des Lichtes mildern;

c)scharfe (3 c) Beschaffenheit: der eisige Wind hatte an S. noch zugenommen.



4.<o. Pl.> Eignung, Tauglichkeit zu scharfer (4 a) Wahrnehmung: die S. ihres Gehörs hat nachgelassen.


5.<o. Pl.> (bes. von Konturen o. Ä.) Deutlichkeit, Klarheit.


6. <o. Pl.> Eignung, Tauglichkeit zu scharfem, (7), genauem Erfassen, Wahrnehmen (des Wichtigen): die S. ihres Verstandes imponierte ihm.


7.<o. Pl.> scharfe (8) Beschaffenheit, scharfe (8) Art u. Weise: er hat das Buch mit ungewöhnlicher S. kritisiert.


8.a)<o. Pl.> scharfe (9) Beschaffenheit, scharfe Art u. Weise;

b)(seltener) etw., was Schärfe (8 a) besitzt.



9.<o. Pl.> scharfe (10) Beschaffenheit, scharfe (10) Art u. Weise: ein wegen seiner S. allgemein gefürchteter Prüfer.


10.<o. Pl.> scharfe (11) Beschaffenheit, scharfe (11) Art u. Weise: mit äußerster S. geführte Kämpfe.


11.<o. Pl.> (Ballspiele) scharfe (9) Beschaffenheit, scharfe (9) Art u. Weise.
Schärfe  

Schạ̈r|fe, die; -, -n
Schärfe  


1. Schneidfähigkeit.

2. Strenge, Würze.

3. a) Grelle, Grellheit.

b) Strenge; (geh.): Eiseskälte.

4. Funktionsfähigkeit, Intensität, Kraft, Leistungsfähigkeit, Stärke.

5. Deutlichkeit, Klarheit.

6. Scharfsinn, Scharfsinnigkeit.

7. Angriffslust, Bissigkeit; (ugs.): Biss.

8. Drastik, Härte, Heftigkeit, Massivität.

9. Gnadenlosigkeit, Härte, Kompromisslosigkeit, Rücksichtslosigkeit, Schonungslosigkeit, Strenge, Striktheit, Unerbittlichkeit, Unnachgiebigkeit, Unnachsichtigkeit; (bildungsspr.): Rigorosität.

[Schärfe]
[Schärfen, Schaerfe, Schaerfen]
Schärfe  

Schạ̈r|fe, die; -, -n [mhd. scher(p)fe, ahd. scarfī, scarphī, eigtl. = Schneide]:

1.
a)<o. Pl.> scharfe (1) Beschaffenheit: die S. der Axt prüfen;

b)(selten) etw., was scharf (1 b) ist.



2.<o. Pl.>
a)scharfe (2 a) Beschaffenheit;

b)scharfe (2 b) Beschaffenheit: die S. des Putzmittels;

c)scharfe (2 c) Beschaffenheit.



3.<o. Pl.>
a)scharfe (3 a) Beschaffenheit;

b)scharfe (3 b) Beschaffenheit: die S. des Lichtes mildern;

c)scharfe (3 c) Beschaffenheit: der eisige Wind hatte an S. noch zugenommen.



4.<o. Pl.> Eignung, Tauglichkeit zu scharfer (4 a) Wahrnehmung: die S. ihres Gehörs hat nachgelassen.


5.<o. Pl.> (bes. von Konturen o. Ä.) Deutlichkeit, Klarheit.


6. <o. Pl.> Eignung, Tauglichkeit zu scharfem, (7)genauem Erfassen, Wahrnehmen (des Wichtigen): die S. ihres Verstandes imponierte ihm.


7.<o. Pl.> scharfe (8) Beschaffenheit, scharfe (8) Art u. Weise: er hat das Buch mit ungewöhnlicher S. kritisiert.


8.
a)<o. Pl.> scharfe (9) Beschaffenheit, scharfe Art u. Weise;

b)(seltener) etw., was Schärfe (8 a) besitzt.



9.<o. Pl.> scharfe (10) Beschaffenheit, scharfe (10) Art u. Weise: ein wegen seiner S. allgemein gefürchteter Prüfer.


10.<o. Pl.> scharfe (11) Beschaffenheit, scharfe (11) Art u. Weise: mit äußerster S. geführte Kämpfe.


11.<o. Pl.> (Ballspiele) scharfe (9) Beschaffenheit, scharfe (9) Art u. Weise.
Schärfe  

Schärfe, Schroffheit
[Schroffheit]
Schärfe  

n.
<f. 19; unz.> das Scharfsein; Schneidfähigkeit; Würze; Ätzkraft; scharfer Umriss; Fähigkeit, logisch zu denken (Geistes~, Verstandes~); Genauigkeit, Klarheit; Kraft, Heftigkeit; Strenge, Schonungslosigkeit; ihn trifft die ganze ~ des Gesetzes; die ~ der Luft, des Windes; die ~ einer Schneide prüfen; etwas mit einer gewissen ~ sagen [<ahd. scarfi, scarphi „Schärfe, Strenge, Grausamkeit“, eigtl. „Schneide“; scharf]
['Schär·fe]
[Schärfen]