[ - Collapse All ]
Schabe  

Scha|be, die; -, -n [1: mhd. schabe = Mottenlarve, zu ↑ schaben in der Bed. »abkratzen, nagen«; 2: zu ↑ schaben ]:

1.a)abgeplattetes Insekt von brauner Färbung, das in Ritzen u. Spalten lebt (u. in einigen Arten als Pflanzen- u. Vorratsschädling gilt);

b)(südd., schweiz.) Motte.



2.a)Schabmesser; (2);

b) Schabeisen (1) .

Schabe  

Scha|be, Schwa|be, die; -, -n (ein Insekt)
[Schwabe]

Scha|be, die; -, -n (ein Werkzeug)
Schabe  

Scha|be, die; -, -n [1: mhd. schabe = Mottenlarve, zu ↑ schaben in der Bed. »abkratzen, nagen«; 2: zu ↑ schaben]:

1.
a)abgeplattetes Insekt von brauner Färbung, das in Ritzen u. Spalten lebt (u. in einigen Arten als Pflanzen- u. Vorratsschädling gilt);

b)(südd., schweiz.) Motte.



2.
a)Schabmesser; (2)

b) Schabeisen (1).

Schabe  

n.
<f. 19> Angehörige einer Ordnung der Insekten; mittelgroßes bis großes, stark abgeplattetes Tier mit kräftigen Laufbeinen u. langen Fühlern, Bewohner von Ritzen u. Spalträumen, dämmerungs- u. wärmeliebend: Blattodea; Deutsche ~ bis 13 mm lange, weltweit verbreitete Schabe mit zwei dunklen Längsstreifen auf dem gelbl. Halsschild; Sy Schwabe, Russe, Franzose; [vermutl. erst im 18. Jh. zu Schabe „Motte“; volkstüml. Bez. nach den Ländern, die irrtümlich als ursprüngliche Heimat dieser Art angesehen wurden]
['Scha·be1]
[Schaben]

n.
<f. 19> Schabemesser [<ahd. scaba „Schabeisen, Hobel“; zu scaban „schaben, kratzen“; schaben]
['Scha·be2]
[Schaben]