[ - Collapse All ]
Schacher  

Schạ|cher, der; -s [hebr. śạḵar = Erwerb, zu: śạḵạr, ↑ schachern ] (abwertend): von Gewinnsucht, von kleinlichem, hartnäckigem Streben nach dem größtmöglichen Vorteil bestimmtes Aushandeln von Preisen, von geschäftlichen Abmachungen.
Schacher  

Schạ|cher, der; -s <hebr.> (übles, feilschendes Geschäftemachen)
Schacher  

Schạ|cher, der; -s [hebr. śạḵar = Erwerb, zu: śạḵạr, ↑ schachern] (abwertend): von Gewinnsucht, von kleinlichem, hartnäckigem Streben nach dem größtmöglichen Vorteil bestimmtes Aushandeln von Preisen, von geschäftlichen Abmachungen.
Schacher  

n.
<m. 3; unz.; abwertend> Handel mit vielem Feilschen, gewinnsüchtiger, unsauberer Handel, Wucher; mit einer Ware ~treiben[<hebr. sāhar „als Händler umherziehen“]
['Scha·cher]
[Schachers, Schachern, Schacherin, Schacherinnen]