[ - Collapse All ]
Schachtel  

Schạch|tel, die; -, -n [spätmhd. schahtel, älter: schattel, scatel < ital. scatola (mlat. scatula), ↑ Schatulle , H. u.]:

1.zum Verpacken, Aufbewahren von Gegenständen, Waren dienender, verhältnismäßig flacher, dünnwandiger, nicht sehr fester Behälter aus Pappe o. Ä. mit Deckel od. Klappe zum Verschließen: eine leere S.; eine S. mit vergilbten Fotos; etw. in einer S. aufbewahren;

*alte S. (salopp abwertend; alte, ältliche Frau; schon spätmhd. schattel = weibliche Scham; auch verächtl. = Weib).


2.Schachtel (1) mit der abgepackten Ware[nmenge], die sie enthält: eine angebrochene, noch fast volle S.; eine S. Streichhölzer.
Schachtel  

Schạch|tel, die; -, -n
Schachtel  

Box, Karton, Kassette, Päckchen, Packung, Pappschachtel; (Buchw.): Container.
[Schachtel]
[Schachteln]
Schachtel  

Schạch|tel, die; -, -n [spätmhd. schahtel, älter: schattel, scatel < ital. scatola (mlat. scatula), ↑ Schatulle, H. u.]:

1.zum Verpacken, Aufbewahren von Gegenständen, Waren dienender, verhältnismäßig flacher, dünnwandiger, nicht sehr fester Behälter aus Pappe o. Ä. mit Deckel od. Klappe zum Verschließen: eine leere S.; eine S. mit vergilbten Fotos; etw. in einer S. aufbewahren;

*alte S. (salopp abwertend; alte, ältliche Frau; schon spätmhd. schattel = weibliche Scham; auch verächtl. = Weib).


2.Schachtel (1) mit der abgepackten Ware[nmenge], die sie enthält: eine angebrochene, noch fast volle S.; eine S. Streichhölzer.
Schachtel  

n.
<f. 21> dünnwandiger, eckiger od. runder Behälter mit Deckel aus Pappe, Holz, Span od. Blech (Blech~, Hut~, Papp~); eine ~Streichhölzer; alte ~ <fig.; umg.; verächtlich> alte od. ältliche, unansehnliche od. unfreundl. Frau; [<spätmhd. schahtel, älter schattel, scat(t)el <ital. scatola]
['Schach·tel]
[Schachteln]