[ - Collapse All ]
Schachtelhalm  

Schạch|tel|halm, der [1. Bestandteil wahrsch. niederd. Schacht für hochd. Schaft (↑ Schacht ), wegen der »ineinandergeschachtelten« Stängelglieder volksetym. angelehnt an ↑ Schachtel ]: (zu den Farnen gehörende) Pflanze mit hohlem Stängel, dessen deutlich ausgeprägte Glieder jeweils an der Basis von schuppenförmigen, teilweise miteinander verwachsenen Blättchen umschlossen sind.
Schachtelhalm  

Schạch|tel|halm
Schachtelhalm  

Schạch|tel|halm, der [1. Bestandteil wahrsch. niederd. Schacht für hochd. Schaft (↑ Schacht), wegen der »ineinandergeschachtelten« Stängelglieder volksetym. angelehnt an ↑ Schachtel]: (zu den Farnen gehörende) Pflanze mit hohlem Stängel, dessen deutlich ausgeprägte Glieder jeweils an der Basis von schuppenförmigen, teilweise miteinander verwachsenen Blättchen umschlossen sind.
Schachtelhalm  

n.
<m. 1> Angehöriger einer Gattung der Schachtelhalmgewächse (Equisetinae), deren Stängel aus ineinander geschachtelten Gliedern bestehen: Equisetum [der erste Bestandteil gehört mit nddt. -cht- für oberdt. -ft- zu Schaft, Anlehnung an Schachtel; urspr. Benennung nach dem Stängel, dann nach den ineinander verschachtelten Gliedern des Stängels; Schaft]
['Schach·tel·halm]
[Schachtelhalmes, Schachtelhalms, Schachtelhalme, Schachtelhalmen]