[ - Collapse All ]
schamhaft  

scham|haft <Adj.> [mhd. scham(e)haft, ahd. scamahaft]: sehr leicht dazu neigend, Scham zu empfinden; Scham zeigend; voller Scham: ein -er junger Mann; ein -er Blick; s. die Augen niederschlagen.
schamhaft  

scham|haft
schamhaft  

genant, prüde, sittsam, verschämt, voller Scham, zimperlich; (ugs.): genierlich; (bayr., österr. ugs.): gschamig; (geh. veraltend): keusch.
[schamhaft]
[schamhafter, schamhafte, schamhaftes, schamhaften, schamhaftem, schamhafterer, schamhaftere, schamhafteres, schamhafteren, schamhafterem, schamhaftester, schamhafteste, schamhaftestes, schamhaftesten, schamhaftestem]
schamhaft  

scham|haft <Adj.> [mhd. scham(e)haft, ahd. scamahaft]: sehr leicht dazu neigend, Scham zu empfinden; Scham zeigend; voller Scham: ein -er junger Mann; ein -er Blick; s. die Augen niederschlagen.
schamhaft  

Adj. [mhd. scham(e)haft, ahd. scamahaft]: sehr leicht dazu neigend, Scham zu empfinden; Scham zeigend; voller Scham: ein -es junges Mädchen; ein -er Blick; s. die Augen niederschlagen.
schamhaft  

adj.
<Adj.; -er, am -esten> voller Scham, leicht Scham empfindend; sittsam, keusch, verschämt; ~ etwas bekennen, gestehen, zugeben; ~ lächeln
['scham·haft]
[schamhafter, schamhafte, schamhaftes, schamhaften, schamhaftem, schamhafterer, schamhaftere, schamhafteres, schamhafteren, schamhafterem, schamhaftester, schamhafteste, schamhaftestes, schamhaftesten, schamhaftestem]