[ - Collapse All ]
Schande  

Schạn|de, die; - [mhd. schande, ahd. scanta, verw. mit ↑ Scham ]:
a)etw., was jmds. Ansehen in hohem Maße schadet: sein Benehmen ist eine S. für die ganze Familie; etw. bringt jmdm. S.; er hat unserem Namen S. gemacht; jmdn., jmds. Namen vor S. bewahren; (scherzh.:) zu meiner S. muss ich gestehen, dass ich es vergessen habe;

*zu -n gehen, machen usw. (↑ zuschanden);

b)in höchstem Maße beklagenswerter, empörender, skandalöser Vorgang, Zustand, Sachverhalt: das Elend dieser Menschen ist eine [wahre] S.
Schande  

Schạn|de, die; -; zu Schanden od. zuschanden gehen, machen, werden
Schande  

a) Beschämung, Blamage, Bloßstellung, Demütigung, Entehrung, Erniedrigung, Herabsetzung, Herabwürdigung, Kompromittierung, Kränkung; (geh.): Makel, Schimpf, Schmählichkeit, Unehre; (bildungsspr.): Desavouierung; (geh. emotional): Schmach.

b) Ärgernis, Eklat, Skandal, Zumutung.

[Schande]
Schande  

Schạn|de, die; - [mhd. schande, ahd. scanta, verw. mit ↑ Scham]:
a)etw., was jmds. Ansehen in hohem Maße schadet: sein Benehmen ist eine S. für die ganze Familie; etw. bringt jmdm. S.; er hat unserem Namen S. gemacht; jmdn., jmds. Namen vor S. bewahren; (scherzh.:) zu meiner S. muss ich gestehen, dass ich es vergessen habe;

*zu -n gehen, machen usw. (↑ zuschanden);

b)in höchstem Maße beklagenswerter, empörender, skandalöser Vorgang, Zustand, Sachverhalt: das Elend dieser Menschen ist eine [wahre] S.
Schande  

n.
<f. 19; Pl. selten>
1 etwas, dessen man sich schämen muss, etwas Verachtenswertes; Schmach, Schimpf; Unehre, Zustand des Verachtetseins
2 ;jmdm. ~ bringen; der ~ entrinnen; ich will ihr diese ~ ersparen; das macht ihm, seinem Namen ~; mach mir keine ~! <meist scherzh.> benimm dich so, dass ich mich deiner nicht zu schämen brauche, blamier mich nicht!; jmdn. der ~ preisgeben; sein: es ist eine ~, wie du dich benimmst, wie du herumläufst; die Aufführung war so schlecht, dass es eine ~ war
3 ;sie muss die ~ auf sich nehmen; mit ~ bedeckt, beladen sein; jmdn. mit Schimpf und ~ davonjagen; pfui ~!; Schmach und ~ über ihn; zu meiner ~ muss ich gestehen, dass … <scherzh.> es ist mir peinlich, gestehen zu müssen …; zu seiner ~ sei es gesagt; → a. zuschanden [<ahd. scanta, scanda, got. skanda zu idg. *(s)kam „bedecken, verhüllen“; verwandt mit Scham]
['Schan·de]