If you appreciate this site, we accept donations through Paypal
[ - Collapse All ]
schanghaien  

schang|hai|en <nach der chin. Stadt Schanghai>: einen Matrosen gewaltsam heuern
schanghaien  

schang|hai|en <sw. V.; schanghaite, hat schanghait> [engl. to shanghai, nach der chin. Stadt Schanghai, da dies in chinesischen Hafenstädten sehr häufig vorkam] (Seemannsspr.): betrunken machen, in diesem Zustand für ein Schiff anheuern u. [mit Gewalt] an Bord bringen: Matrosen s.
schanghaien  

schang|hai|en (Seemannsspr. Matrosen gewaltsam heuern); sie wurden schanghait
schanghaien  

schang|hai|en <sw. V.; schanghaite, hat schanghait> [engl. to shanghai, nach der chin. Stadt Schanghai, da dies in chinesischen Hafenstädten sehr häufig vorkam] (Seemannsspr.): betrunken machen, in diesem Zustand für ein Schiff anheuern u. [mit Gewalt] an Bord bringen: Matrosen s.
schanghaien  

[schanghaite, hat schanghait] [engl. to shanghai, nach der chin. Stadt Schanghai, da dies in chinesischen Hafenstädten sehr häufig vorkam] (Seemannsspr.): betrunken machen, in diesem Zustand für ein Schiff anheuern u. [mit Gewalt] an Bord bringen: Matrosen s.
schanghaien  

<V.t.; hat; Seemannsspr.> Matrosen ~ gewaltsam heuern; [nach der chines. Stadt Schanghai]
[schang'hai·en]