[ - Collapse All ]
Scharwenzel  

Schar|wẹn|zel u. Scherwenzel der; -s, - <tschech.>:

1.Bube, Unter in Kartenspielen.


2.(ugs.) übergeschäftiger, dienstbeflissener Mensch.


3.(Jägerspr.) Fehlschuss
Scharwenzel  

Schar|wẹn|zel, (seltener:) Scherwenzel, der; -s, - [1: übertr. von Bed. 2 im Sinne von »jmd., der wie eine Trumpfkarte (beliebig) eingesetzt werden kann«; 2: wohl unter Einfluss von ↑ Wenzel < tschech. červenec="(roter)" Herzbube, zu: červený="rot]:"

1.(veraltend abwertend) jmd., der herumscharwenzelt; übergeschäftiger, dienstbeflissener Mensch.


2.(landsch.) (im Kartenspiel) Bube.


3. (Jägerspr.) Fehlschuss.

[Scherwenzel]
Scharwenzel  

Schar|wẹn|zel, Scher|wẹn|zel, der; -s, - <tschech.> (landsch. für Unter, Bube [in Kartenspielen]; veraltend für übertrieben dienstbeflissener Mensch)
[Scherwenzel]
Scharwenzel  

Schar|wẹn|zel, (seltener:) Scherwenzel, der; -s, - [1: übertr. von Bed. 2 im Sinne von »jmd., der wie eine Trumpfkarte (beliebig) eingesetzt werden kann«; 2: wohl unter Einfluss von ↑ Wenzel < tschech. červenec="(roter)" Herzbube, zu: červený="rot]:"

1.(veraltend abwertend) jmd., der herumscharwenzelt; übergeschäftiger, dienstbeflissener Mensch.


2.(landsch.) (im Kartenspiel) Bube.


3. (Jägerspr.) Fehlschuss.

[Scherwenzel]
Scharwenzel  

<m. 5; veraltet; Kart.> = Wenzel; <fig.> Allerweltsdiener, Liebediener; <Jägerspr.> Fehlschuss
[Schar'wen·zel]