[ - Collapse All ]
schattieren  

schat|tie|ren <sw. V.; hat>:

1. (in der Malerei) mit Schatten (1 a) versehen, durch Andeutung von Schatten (1 a) nuancieren; abschattieren: eine Zeichnung s.


2.(seltener) (Farben) abstufen, nuancieren (a) : Farben s.


3.(Gartenbau) (bes. Frühbeete, Gewächshäuser u. Ä.) gegen zu starke Sonneneinstrahlung schützen, abschirmen.
schattieren  

schat|tie|ren ([ab]schatten)
schattieren  

abschatten, mit Schatten versehen, tönen.
[schattieren]
[schattiere, schattierst, schattiert, schattierte, schattiertest, schattierten, schattiertet, schattierest, schattieret, schattier, schattierend]
schattieren  

schat|tie|ren <sw. V.; hat>:

1. (in der Malerei) mit Schatten (1 a) versehen, durch Andeutung von Schatten (1 a) nuancieren; abschattieren: eine Zeichnung s.


2.(seltener) (Farben) abstufen, nuancieren (a): Farben s.


3.(Gartenbau) (bes. Frühbeete, Gewächshäuser u. Ä.) gegen zu starke Sonneneinstrahlung schützen, abschirmen.
schattieren  

[sw. V.; hat]: 1. (in der Malerei) mit Schatten (1 a) versehen, durch Andeutung von Schatten (1 a) nuancieren; abschattieren: eine Zeichnung s. 2. (seltener) (Farben) abstufen, nuancieren (a): Farben s. 3. (Gartenbau) (bes. Frühbeete, Gewächshäuser u.Ä.) gegen zu starke Sonneneinstrahlung schützen, abschirmen.
schattieren  

v.
<V.t.; hat> etwas ~ tönen, mit Tonabstufungen versehen; Schatten in etwas einzeichnen, um die räuml. Bildwirkung zu erhöhen; [Schatten]
[schat'tie·ren]
[schattiere, schattierst, schattiert, schattieren, schattierte, schattiertest, schattierten, schattiertet, schattierest, schattieret, schattier, schattiert, schattierend]