[ - Collapse All ]
Schaukel  

Schau|kel, die; -, -n [wohl aus dem Niederd. mit Diphthongierung des niederd. ū, z. B. ostfries. Schūkel]:

1.a)aus einem an zwei Seilen, Ketten o. Ä. waagerecht aufgehängten Brett o. Ä. bestehendes Spielgerät zum Schaukeln (1 a) [für Kinder]: von der S. fallen;

b)Wippe.



2.(Dressurreiten) Lektion, bei der sich das Pferd, ohne anzuhalten, eine bestimmte Anzahl Schritte vor- u. rückwärtsbewegt.
Schaukel  

Schau|kel, die; -, -n
Schaukel  

Schau|kel, die; -, -n [wohl aus dem Niederd. mit Diphthongierung des niederd. ū, z. B. ostfries. Schūkel]:

1.
a)aus einem an zwei Seilen, Ketten o. Ä. waagerecht aufgehängten Brett o. Ä. bestehendes Spielgerät zum Schaukeln (1 a) [für Kinder]: von der S. fallen;

b)Wippe.



2.(Dressurreiten) Lektion, bei der sich das Pferd, ohne anzuhalten, eine bestimmte Anzahl Schritte vor- u. rückwärtsbewegt.
Schaukel  

n.
<f. 21> an zwei Seilen od. Ketten aufgehängter Sitz, auf dem man sich hin u. her schwingt (meist im Freien) [<nddt. Schukel, daneben Schucke, mnddt. schucke, schocke, mhd. schoc, schocke; unklare Herkunft]
['Schau·kel]
[Schaukeln]