[ - Collapse All ]
schaurig  

schau|rig <Adj.>:

1. Schauder hervorrufend; gruselig, unheimlich: eine -e Geschichte; s. klingen.


2.(oft ugs. übertreibend) a)sehr unangenehm, schlimm, schlecht: eine -e Musik; die Aufführung war s.; das ist ja s.!;

b)<verstärkend bei Adj. u. Verben> sehr, überaus: es war s. kalt.

schaurig  

schauerlich.
[schaurig]
[schauriger, schaurige, schauriges, schaurigen, schaurigem, schaurigerer, schaurigere, schaurigeres, schaurigeren, schaurigerem, schaurigster, schaurigste, schaurigstes, schaurigsten, schaurigstem]
schaurig  

schau|rig <Adj.>:

1. Schauder hervorrufend; gruselig, unheimlich: eine -e Geschichte; s. klingen.


2.(oft ugs. übertreibend)
a)sehr unangenehm, schlimm, schlecht: eine -e Musik; die Aufführung war s.; das ist ja s.!;

b)<verstärkend bei Adj. u. Verben> sehr, überaus: es war s. kalt.

schaurig  

Adj.: 1. Schauder hervorrufend; gruselig, unheimlich: eine -e Geschichte; s. klingen. 2. (oft ugs. übertreibend) a) sehr unangenehm, schlimm, schlecht: eine -e Musik; die Aufführung war s.; das ist ja s.!; b) [verstärkend bei Adj. u. Verben] sehr, überaus: es war s. kalt.
schaurig  

adj.
<Adj.> Schauer erregend, schrecklich, gruselig; oV schauerig [zunächst zu Schauer „Unwetter“; später auch im Sinne von „gruselig“, angelehnt an Schauer „Gruseln, Erbeben“]
['schau·rig]
[schauriger, schaurige, schauriges, schaurigen, schaurigem, schaurigerer, schaurigere, schaurigeres, schaurigeren, schaurigerem, schaurigster, schaurigste, schaurigstes, schaurigsten, schaurigstem]