[ - Collapse All ]
scheckig  

schẹ|ckig <Adj.> [mhd. scheckeht, zu: schecken = scheckig, bunt machen, zu: schecke, 1↑ Schecke ]: (von bestimmten Tieren, bes. Pferden od. Rindern) mit größeren weißen Flecken im [schwarzen od. braunen] Fell; gescheckt: -e Kühe; s. braunes (unregelmäßige braune Flecken aufweisendes) Vieh; seine Haut ist ganz s.
scheckig  

fleckig, gefleckt, gescheckt, gesprenkelt; (landsch.): apfelig.
[scheckig]
[scheckiger, scheckige, scheckiges, scheckigen, scheckigem, scheckigerer, scheckigere, scheckigeres, scheckigeren, scheckigerem, scheckigster, scheckigste, scheckigstes, scheckigsten, scheckigstem]
scheckig  

schẹ|ckig <Adj.> [mhd. scheckeht, zu: schecken = scheckig, bunt machen, zu: schecke, 1↑ Schecke]: (von bestimmten Tieren, bes. Pferden od. Rindern) mit größeren weißen Flecken im [schwarzen od. braunen] Fell; gescheckt: -e Kühe; s. braunes (unregelmäßige braune Flecken aufweisendes) Vieh; seine Haut ist ganz s.
scheckig  

Adj. [mhd. scheckeht, zu: schecken= scheckig, bunt machen, zu: schecke, 1Schecke]: (von bestimmten Tieren, bes. Pferden od. Rindern) mit größeren weißen Flecken im [schwarzen od. braunen] Fell; gescheckt: -e Kühe; s. braunes (unregelmäßige braune Flecken aufweisendes) Vieh; Ü seine Haut ist ganz s.; *sich s. lachen (ugs.; über etw. sehr lachen).
scheckig  

adj.
<-k·k-> 'sche·ckig <Adj.> gefleckt; er ist hier bekannt wie ein ~er Hund <umg.> sehr bekannt; eine ~e Kuh, Stute; ein ~es Pferd, Rind; sich ~ lachen <umg.> heftig lachen; [<mhd. schecke „gescheckt“; zu afrz. eschiec „Schach(brett)“]
['scheckig]
[scheckiger, scheckige, scheckiges, scheckigen, scheckigem, scheckigerer, scheckigere, scheckigeres, scheckigeren, scheckigerem, scheckigster, scheckigste, scheckigstes, scheckigsten, scheckigstem]