[ - Collapse All ]
Scheinheiligkeit  

Schein|hei|lig|keit, die (abwertend): scheinheiliges Wesen, scheinheiliges Verhalten.
Scheinheiligkeit  

Schein|hei|lig|keit, die; -
Scheinheiligkeit  

Unaufrichtigkeit, Unehrlichkeit, Verstellung, Vortäuschung; (geh.): Pharisäertum; (bildungsspr.): Hypokrisie, Tartüfferie; (abwertend): Falschheit, Heuchelei; (bildungsspr. abwertend): Bigotterie; (mundartl., bes. bayr., sonst derb): Hinterfotzigkeit; (veraltet): Gleisnerei.
[Scheinheiligkeit]
[Scheinheiligkeiten]
Scheinheiligkeit  

Schein|hei|lig|keit, die (abwertend): scheinheiliges Wesen, scheinheiliges Verhalten.
Scheinheiligkeit  

n.
<f.; -; unz.> scheinheiliges Wesen od. Verhalten, Heuchelei
['Schein·hei·lig·keit]
[Scheinheiligkeiten]