[ - Collapse All ]
Schenke  

Schẹn|ke, Schänke, die; -, -n [mhd. schenke, zu ↑ schenken (4) ; die ä-Schreibung unter Anlehnung an ↑ (Aus)schank ]: Gaststätte, bes. [kleinere] Schankwirtschaft, 1Ausschank (2 a) .
[Schänke]
Schenke  

Ausschank, Bar, Gasthaus, Gasthof, Gaststätte, Gastwirtschaft, Lokal, Restaurant, Schankbetrieb, Schankraum, Schankstube, Schankwirtschaft, Schenkbetrieb, Schenkstube, Weinhaus, Wirtschaft, Wirtshaus; (österr.): Beisl, Schank; (ugs.): Kneipe, Pinte, Schuppen; (schweiz. ugs.): Beizli, Spunten; (bayr., österr., schweiz. ugs.): Beiz; (abwertend): Spelunke; (landsch.): Besenwirtschaft, Budike, Schwemme; (landsch., bes. nordd.): Krug; (landsch., bes. südd.): Straußwirtschaft; (südd.): Zapf; (bes. berlin., oft abwertend): Stampe.
[Schenke]
[Schenken]
Schenke  

Schẹn|ke, Schänke, die; -, -n [mhd. schenke, zu ↑ schenken (4); die ä-Schreibung unter Anlehnung an ↑ (Aus)schank]: Gaststätte, bes. [kleinere] Schankwirtschaft, 1Ausschank (2 a).
[Schänke]
Schenke  

n.
<m. 17; urspr.> = Schenk
['Schen·ke1]
[Schenken]

n.
<f. 19> kleines Wirtshaus, Schankwirtschaft, Ausschank (Wein~); oV Schänke [zu schenken „einschenken“]
['Schen·ke2]
[Schenken]