If you appreciate this site, we accept donations through Paypal
[ - Collapse All ]
schier  

Schi|er: Pl. von ↑ Schi .1schier <Adv.> [mhd. schiere = bald, ahd. scēro, scioro = schnell, sofort]: geradezu, nahezu, fast: eine s. unübersehbare Menschenmenge; das ist s. unmöglich.

2schier <Adj.> [mhd. schīr = lauter, hell, urspr. = schimmernd, verw. mit ↑ scheinen ] (landsch.): [unvermischt] rein; blank (3) : schieres Gold; -es Fleisch (Fleisch ohne Fett, Sehnen u. Knochen); die -e Bosheit.
schier  

Schi|er (Plur. von Schi)schier (bald, beinahe, gar); das ist schier unmöglich

schier (landsch. für unvermischt, rein); schieres Fleisch
schier  

annähernd, beinahe, es hätte nicht viel gefehlt, fast, geradezu, nahezu, um Haaresbreite; (geh.): um ein Kleines; (ugs.): bald, praktisch, so gut wie, um ein Haar, ums Haar, ziemlich; (südwestd., bes. schweiz.): bereits.
[schier]
[schierer, schiere, schieres, schieren, schierem, schiererer, schierere, schiereres, schiereren, schiererem, schierster, schierste, schierstes, schiersten, schierstem]
schier  

Schi|er: Pl. von ↑ Schi.1schier <Adv.> [mhd. schiere = bald, ahd. scēro, scioro = schnell, sofort]: geradezu, nahezu, fast: eine s. unübersehbare Menschenmenge; das ist s. unmöglich.

2schier <Adj.> [mhd. schīr = lauter, hell, urspr. = schimmernd, verw. mit ↑ scheinen] (landsch.): [unvermischt] rein; blank (3): schieres Gold; -es Fleisch (Fleisch ohne Fett, Sehnen u. Knochen); die -e Bosheit.
schier  

Adv. [mhd. schiere = bald, ahd. scero, scioro = schnell, sofort]: geradezu, nahezu, fast: eine s. unübersehbare Menschenmenge; das ist s. unmöglich.
schier  

adj.
<Pl. von> Schi
['Schi·er]
[Schierer, Schiere, Schieres, Schieren, Schierem, Schiererer, Schierere, Schiereres, Schiereren, Schiererem, Schierster, Schierste, Schierstes, Schiersten, Schierstem]adj.
<Adj.> rein, lauter; ~es Fleisch Fleisch ohne Knochen; [<mhd. schir mnddt. schir, engl. sheer, got. skeirs „klar, deutlich“; zu idg. *ski- „gedämpft schimmern, scheinen“]
[schier1]
[schierer, schiere, schieres, schieren, schierem, schiererer, schierere, schiereres, schiereren, schiererem, schierster, schierste, schierstes, schiersten, schierstem]

adj.
<Adv.; altertümelnd; oberdt.> fast, beinahe; man möcht' ~ meinen, er wäre …; ~ dreißig Jahre bist du alt (Anfang eines Liedes von Holtei) [<frühnhd. „bald“ <mhd. schier(e) „schnell“ <ahd. skiaro, skero, zum Adj. skiari, skeri „schnell; scharfsinnig; scharf, hitzig“; zu idg. *skei- „schneiden, spalten, trennen“; verwandt mit Schiene, Schiff]
[schier2]
[schierer, schiere, schieres, schieren, schierem, schiererer, schierere, schiereres, schiereren, schiererem, schierster, schierste, schierstes, schiersten, schierstem]