[ - Collapse All ]
schikanieren  

schi|ka|nie|ren: jmdm. in kleinlicher u. böswilliger Weise Schwierigkeiten machen
schikanieren  

schi|ka|nie|ren <sw. V.; hat> [frz. chicaner, H. u.]: jmdn. mit Schikanen quälen, ärgern: die Rekruten [bis aufs Blut] s.
schikanieren  

schi|ka|nie|ren
schikanieren  

das Leben zur Hölle machen, mit Schikanen ärgern/quälen; (ugs.): piesacken, striegeln, triezen, zwiebeln; (Jargon): mobben; (abwertend): drangsalieren, tyrannisieren; (ugs. abwertend): kujonieren; (veraltet): kuranzen; (österr., sonst veraltet): sekkieren.
[schikanieren]
[schikaniere, schikanierst, schikaniert, schikanierte, schikaniertest, schikanierten, schikaniertet, schikanierest, schikanieret, schikanier, schikanierend]
schikanieren  

schi|ka|nie|ren <sw. V.; hat> [frz. chicaner, H. u.]: jmdn. mit Schikanen quälen, ärgern: die Rekruten [bis aufs Blut] s.
schikanieren  

[sw. V.; hat] [frz. chicaner, H. u.]: jmdn. mit Schikanen quälen, ärgern: die Rekruten [bis aufs Blut] s.
schikanieren  

v.
<V.t.; hat> jmdn. ~ jmdm. Schwierigkeiten in den Weg legen, jmdn. böswillig plagen; [<frz. chicaner]
[schi·ka'nie·ren]
[schikaniere, schikanierst, schikaniert, schikanieren, schikanierte, schikaniertest, schikanierten, schikaniertet, schikanierest, schikanieret, schikanier, schikaniert, schikanierend]