[ - Collapse All ]
schirmen  

schịr|men <sw. V.; hat> [mhd. schirmen, ahd. scirmen, eigtl. = mit dem 1Schild parieren] (geh.): schützen, indem etw., was jmdm. od. einer Sache abträglich, schädlich ist, ferngehalten, abgehalten wird: jmdn. vor Gefahren s.
schirmen  

schịr|men (veraltend für schützen)
schirmen  

schịr|men <sw. V.; hat> [mhd. schirmen, ahd. scirmen, eigtl. = mit dem 1Schild parieren] (geh.): schützen, indem etw., was jmdm. od. einer Sache abträglich, schädlich ist, ferngehalten, abgehalten wird: jmdn. vor Gefahren s.
schirmen  

[sw. V.; hat] [mhd. schirmen, ahd. scirmen, eigtl.= mit dem 1Schild parieren] (geh.): schützen, indem etw., was jmdm. od. einer Sache abträglich, schädlich ist, fern gehalten, abgehalten wird: jmdn. vor Gefahren s.
schirmen  

v.
<V.t.; hat; geh.> schützen [<ahd. skirmen <*skirmjan „als Schutz(wehr) dienen, schützen“; Schirm]
['schir·men]
[schirme, schirmst, schirmt, schirmen, schirmte, schirmtest, schirmten, schirmtet, schirmest, schirmet, schirm, geschirmt, schirmend]