[ - Collapse All ]
schlack  

Schlạck, der; -[e]s [mniederd. slagge, wohl zu: slaggen, slakken, 2↑ schlacken ] (nordd.):

1. breiige Masse, Brei.


2.Schneeregen, Schneematsch.
schlạck <Adj.> [mhd. slack, ahd. slak; vgl. anord. slakr] (schwäb., bayr.): träge; schlaff.
schlack  

Schlạck, der; -[e]s (nordd. für breiige Masse; Schneeregen)schlạck (bayr. und schwäb. für träge; schlaff)
schlack  

Schlạck, der; -[e]s [mniederd. slagge, wohl zu: slaggen, slakken, 2↑ schlacken] (nordd.):

1. breiige Masse, Brei.


2.Schneeregen, Schneematsch.
schlạck <Adj.> [mhd. slack, ahd. slak; vgl. anord. slakr] (schwäb., bayr.): träge; schlaff.
schlack  

Adj. [mhd. slack, ahd. slak; vgl. anord. slakr] (schwäb., bayr.): träge; schlaff.
schlack  

n.
<m. 1; unz.; nddt.> breiige Masse, Brei; Regen-Schnee-Gemisch, Schmutz [vermutl. zu mnddt. slak „schlaff“, mhd. slach <ahd. slak „schlaff, welk“]
[Schlack]
[Schlackes, Schlacks, Schlacke, Schlacken]n.
<Adj.; bair.-schwäb.> schlaff
[schlack]
[schlackes, schlacks, schlacke, schlacken]