[ - Collapse All ]
Schlauch  

Schlauch, der; -[e]s, Schläuche [mhd. slūch = abgestreifte Schlangenhaut, Röhre, Schlauch, eigtl. = Schlupfhülse, -hülle, verw. mit ↑ schlüpfen ]:

1.a)biegsame Röhre aus Gummi od. Kunststoff, durch die Flüssigkeiten od. Gase geleitet werden: einen S. aufrollen, ausrollen, an eine Leitung anschließen; das Kleid ist ein richtiger S. (ugs.; ist sehr eng);

*auf dem S. stehen (salopp; etw. nicht sofort verstehen, durchschauen; begriffsstutzig sein);

b)durch ein Ventil mit Luft gefüllter, ringförmiger Gummischlauch bei Auto- od. Fahrradreifen: den S. flicken;

c)(früher) sackartiger lederner Behälter für Flüssigkeiten: ein S. voll Wein.



2.(ugs.) langer, schmaler Raum o. Ä.: das Zimmer ist ein S.
Schlauch  

Schlauch, der; -[e]s, Schläuche; ein Schlauch sein (ugs. für sehr anstrengend sein)
Schlauch  

Kraftakt, Last, Mühseligkeit, Strapaze; (geh.): Beschwernis, Bürde; (bildungsspr.): Herkulesarbeit; (ugs.): Knochenarbeit, Plackerei, Rackerei; (österr. ugs.): Tschoch; (abwertend): Schinderei; (ugs. abwertend): Schufterei; (schweiz. salopp): Büez.
[Schlauch]
[Schlauches, Schlauchs, Schlauche, Schläuche, Schläuchen]
Schlauch  

Schlauch, der; -[e]s, Schläuche [mhd. slūch = abgestreifte Schlangenhaut, Röhre, Schlauch, eigtl. = Schlupfhülse, -hülle, verw. mit ↑ schlüpfen]:

1.
a)biegsame Röhre aus Gummi od. Kunststoff, durch die Flüssigkeiten od. Gase geleitet werden: einen S. aufrollen, ausrollen, an eine Leitung anschließen; das Kleid ist ein richtiger S. (ugs.; ist sehr eng);

*auf dem S. stehen (salopp; etw. nicht sofort verstehen, durchschauen; begriffsstutzig sein);

b)durch ein Ventil mit Luft gefüllter, ringförmiger Gummischlauch bei Auto- od. Fahrradreifen: den S. flicken;

c)(früher) sackartiger lederner Behälter für Flüssigkeiten: ein S. voll Wein.



2.(ugs.) langer, schmaler Raum o. Ä.: das Zimmer ist ein S.
Schlauch  

n.
<m. 1u> biegsame Röhre, meist aus Gummi, für Flüssigkeiten od. Luft (Fahrrad~, Garten~, Wasser~, Wein~); schlauchförmiges Pflanzenteil; <umg.> große körperl. Anstrengung, Strapaze [<mhd. sluch „Schlangenhaut, Hülle, Hülse, Röhre; Rüssel“, eigtl. „Schlupfhülle, Schlupfhülse“, engl. slough „abgestreifte Schlangenhaut“; zu idg. *sleug- „gleiten, schlüpfen“; verwandt mit schlüpfen, schlau]
[Schlauch]
[Schlauches, Schlauchs, Schlauche, Schläuche, Schläuchen]