[ - Collapse All ]
schlechtmachen  

schlẹcht|ma|chen <sw. V.; hat>: Nachteiliges über jmdn., etw. sagen; herabsetzen: alles muss sie s.!
schlechtmachen  

schlẹcht|ma|chen (herabsetzen); vgl. schlecht
schlechtmachen  

abwerten, durch den Schmutz ziehen, erniedrigen, herabsetzen, herabwürdigen, in den Schmutz treten/ziehen, in ein schlechtes Licht rücken/setzen/stellen, verleumden; (ugs.): durch/in den Dreck ziehen, madigmachen, niedermachen, runtersetzen; (südd., österr. ugs.): ausrichten; (salopp): abschmieren, heruntermachen.
[schlechtmachen]
schlechtmachen  

schlẹcht|ma|chen <sw. V.; hat>: Nachteiliges über jmdn., etw. sagen; herabsetzen: alles muss sie s.!
schlechtmachen  

v.
'schlechtma·chen <V.t.; hat> jmdn. ~ auf üble Weise über jmdn. reden, jmdn. herabsetzen;
['schlecht|ma·chen,]
[mache schlecht, machst schlecht, macht schlecht, machen schlecht, machte schlecht, machtest schlecht, machten schlecht, machtet schlecht, machest schlecht, machet schlecht, mach schlecht, schlechtgemacht, schlechtmachend, schlechtzumachen]