[ - Collapse All ]
schlenkern  

schlẹn|kern <sw. V.> [spätmhd. slenkern = schleudern, zu mhd. slenker, slenger, ahd. slengira = Schleuder, zu 1↑ schlingen ]:

1.<hat> a)(etw., mit etw.) [nachlässig] hin u. her schwingen: die Arme, mit den Armen s.;

b)sich locker, pendelnd hin u. her bewegen: ein langer Rock schlenkerte ihr um die Beine.



2.(landsch.) schlendern <ist>: durch die Straßen s.
schlenkern  


1. a) hin- und herbewegen, hin- und herschwingen, schaukeln, schwenken, schwingen; (ugs.): baumeln [lassen], rudern; (nordd., westmd.): schlackern.

b) hängen, sich hin- und herbewegen, pendeln, schlottern; (ugs.): schlabbern, schlappen; (landsch.): bammeln, klunkern.

2. schlendern.

[schlenkern]
schlenkern  

schlẹn|kern <sw. V.> [spätmhd. slenkern = schleudern, zu mhd. slenker, slenger, ahd. slengira = Schleuder, zu 1↑ schlingen]:

1.<hat>
a)(etw., mit etw.) [nachlässig] hin u. her schwingen: die Arme, mit den Armen s.;

b)sich locker, pendelnd hin u. her bewegen: ein langer Rock schlenkerte ihr um die Beine.



2.(landsch.) schlendern <ist>: durch die Straßen s.
schlenkern  

[sw. V.] [spätmhd. slenkern = schleudern, zu mhd. slenker, slenger, ahd. slengira= Schleuder, zu 1schlingen]: 1. [hat] a) (etw., mit etw.) [nachlässig] hin u. her schwingen: die Arme, mit den Armen s.; b) sich locker, pendelnd hin u. her bewegen: ein langer Rock schlenkerte ihr um die Beine. 2. (landsch.) schlendern [ist]: durch die Straßen s.
schlenkern  

v.
<V.t. u. V.i.; hat> behaglich od. nachlässig hin- u. herschwingen (lassen), pendeln (lassen); eine Tasche, einen Beutel (beim Gehen hin u. her) ~; mit den Armen, Beinen ~ [<spätmhd. slenkern „schleudern“; zu mhd. slenker, slenger <ahd. slengira „Schleuder“; zu germ. *sling- „sich winden“ <idg. *slenk- „sich winden, sich schlingen“; verwandt mit Schlinge, schlingen]
['schlen·kern]
[schlenkere, schlenkerst, schlenkert, schlenkern, schlenkerte, schlenkertest, schlenkerten, schlenkertet, geschlenkert, schlenkernd]