[ - Collapse All ]
Schlepp  

Schlẹpp, der [gek. aus ↑ Schlepptau ]: in Verbindungen wie jmdn., etw. in S. nehmen (sich daranmachen, jmdn., etw. zu schleppen): wir ließen uns von einem Jeep, der Fähre in S. nehmen; im S. [einer Sache] (geschleppt werdend): der Wagen fährt im S. [eines Traktors]; jmdn., etw. im S. haben (1. jmdn., etw. schleppen. 2. von jmdm., etw. begleitet, verfolgt o. Ä. werden).
Schlepp  

Schlẹpp, der; nur in Wendungen wie in Schlepp nehmen, im Schlepp haben
Schlepp  

Schlẹpp, der [gek. aus ↑ Schlepptau]: in Verbindungen wie jmdn., etw. in S. nehmen (sich daranmachen, jmdn., etw. zu schleppen): wir ließen uns von einem Jeep, der Fähre in S. nehmen; im S. [einer Sache] (geschleppt werdend): der Wagen fährt im S. [eines Traktors]; jmdn., etw. im S. haben (1. jmdn., etw. schleppen. 2. von jmdm., etw. begleitet, verfolgt o. Ä. werden).
Schlepp  

n.
<m.; nur in den Wendungen> jmdn., etwas in ~ nehmen, im ~ haben jmdn., etwas abschleppen, mit sich ziehen; [verkürzt aus Schlepptau]
[Schlepp]