[ - Collapse All ]
Schleppe  

Schlẹp|pe, die, -, -n [aus dem Niederd., zu ↑ schleppen ]:

1.Teil eines langen, meist festlichen Kleides, der den Boden berührt u. beim Gehen nachgeschleift wird: eine seidene S.


2.a)(Pferdesport, Jagdw.) künstliche Fährte;

b)(Jägerspr.) Fährte (bes. von Wildenten) im Schilf, Rohr o. Ä.



3.(Landw.) von einem Zugtier od. einem Schlepper (2) gezogenes Gerät zum Einebnen des Bodens.
Schleppe  

Schlẹp|pe, die; -, -n
Schleppe  

Schlẹp|pe, die, -, -n [aus dem Niederd., zu ↑ schleppen]:

1.Teil eines langen, meist festlichen Kleides, der den Boden berührt u. beim Gehen nachgeschleift wird: eine seidene S.


2.
a)(Pferdesport, Jagdw.) künstliche Fährte;

b)(Jägerspr.) Fährte (bes. von Wildenten) im Schilf, Rohr o. Ä.



3.(Landw.) von einem Zugtier od. einem Schlepper (2) gezogenes Gerät zum Einebnen des Bodens.
Schleppe  

n.
<f. 19> langer, am Boden nachschleifender Teil des Kleides; <Jägerspr.> an einer Leine nachgeschlepptes Gescheide von Hasen o.Ä., um Raubwild an eine bestimmte Stelle zu locken; Fährte der Wildente u.a. Wasservögel durchs Rohr od. Schilf
['Schlep·pe]
[Schleppen]