[ - Collapse All ]
schlich  

Schlịch, der; -[e]s, -e [1: mhd. slich = schleichender Gang, Schleichweg, List, zu ↑ schleichen ; 2: mhd., ahd. slīch, slich = Schlamm; vgl. Schlick ]:

1.<meist Pl.> List, Trick: er kennt alle -e;

*jmdm. auf die -e/hinter jmds. -e kommen (jmds. Absichten erkennen, durchschauen, jmds. heimliches Treiben entdecken).


2. feinkörniges Erz.
schlịch: ↑ schleichen .
schlich  

Schlịch, der; -[e]s, -e (feinkörniges Erz; nur Plur.: ugs. für List, Trick)schlịch vgl. schleichen
schlich  

Schlịch, der; -[e]s, -e [1: mhd. slich = schleichender Gang, Schleichweg, List, zu ↑ schleichen; 2: mhd., ahd. slīch, slich = Schlamm; vgl. Schlick]:

1.<meist Pl.> List, Trick: er kennt alle -e;

*jmdm. auf die -e/hinter jmds. -e kommen (jmds. Absichten erkennen, durchschauen, jmds. heimliches Treiben entdecken).


2. feinkörniges Erz.
schlịch: ↑ schleichen.
schlich  

n.
<m. 1> Schleiferschlamm; feinkörniges Erz; <Pl.> ~e Listen, heiml. Treiben, heiml. Umwege, Heimlichkeiten; jmds. ~e kennen; jmdm. auf die ~e kommen; hinter jmds. ~e kommen [<mhd. slich „leise gleitender Gang“; vermutl. zu schleichen]
[Schlich]
[Schliches, Schlichs, Schliche, Schlichen]n.
schleichen
[schlich]
[schliches, schlichs, schliche, schlichen]