[ - Collapse All ]
schloss  

Schlọss, das; -es, Schlösser [mhd., ahd. sloʒ = (Tür)verschluss, Riegel; mhd. auch = Burg, Kastell, zu ↑ schließen ]:

1.a)(an Türen u. bestimmten Behältern angebrachte) Vorrichtung zum Verschließen, Zuschließen mithilfe eines Schlüssels: ein S. aufbrechen, ölen; der Schlüssel steckt im S.; die Tür ist ins S. gefallen (ist zugeschlagen);

b)kurz für ↑ Vorhängeschloss ;

*hinter S. und Riegel (ugs.; im/ins Gefängnis): jmdn. hinter S. und Riegel bringen, setzen; hinter S. und Riegel sein; unter S. und Riegel (ugs.; unter Verschluss).



2.Schnappverschluss: das S. an der Handtasche.


3.beweglicher Teil an Handfeuerwaffen, in dem die Patronen eingeführt werden, das Abfeuern u. Auswerfen der Hülse erfolgt: das S. des Gewehrs.


4.a)meist mehrflügeliges (den Baustil seiner Zeit u. den Prunk seiner Bewohner repräsentierendes) Wohngebäude des Adels: ein verwunschenes S.; das Heidelberger S.; die Schlösser der Loire; das S. in, von, zu Würzburg; im S. wohnen;

b)<o. Pl.> Bewohner des Schlosses: das S. geriet in Aufregung.

schlọss: ↑ schließen .
schloss  

Schlọss, das; Schlosses, Schlösserschlọss vgl. schließen
Schloss  


1. Fahrradschloss, Federschloss, Kombinationsschloss, Riegel[schloss], Türschloss, Vorhängeschloss, Zahlenschloss.

2. Beschlag, Schnalle, Schließe, Verschluss.

3. Flintenschloss, Gewehrschloss.

4. Burg, Feudalsitz, Herrschaftshaus, Kastell, Palais, Palast, Prachtbau, Residenz.

[Schloss]
[Schlosses, Schlösser, Schlössern]
schloss  

Schlọss, das; -es, Schlösser [mhd., ahd. sloʒ = (Tür)verschluss, Riegel; mhd. auch = Burg, Kastell, zu ↑ schließen]:

1.
a)(an Türen u. bestimmten Behältern angebrachte) Vorrichtung zum Verschließen, Zuschließen mithilfe eines Schlüssels: ein S. aufbrechen, ölen; der Schlüssel steckt im S.; die Tür ist ins S. gefallen (ist zugeschlagen);

b)kurz für ↑ Vorhängeschloss;

*hinter S. und Riegel (ugs.; im/ins Gefängnis): jmdn. hinter S. und Riegel bringen, setzen; hinter S. und Riegel sein; unter S. und Riegel (ugs.; unter Verschluss).



2.Schnappverschluss: das S. an der Handtasche.


3.beweglicher Teil an Handfeuerwaffen, in dem die Patronen eingeführt werden, das Abfeuern u. Auswerfen der Hülse erfolgt: das S. des Gewehrs.


4.
a)meist mehrflügeliges (den Baustil seiner Zeit u. den Prunk seiner Bewohner repräsentierendes) Wohngebäude des Adels: ein verwunschenes S.; das Heidelberger S.; die Schlösser der Loire; das S. in, von, zu Würzburg; im S. wohnen;

b)<o. Pl.> Bewohner des Schlosses: das S. geriet in Aufregung.

schlọss: ↑ schließen.