[ - Collapse All ]
Schluss  

Schlụss, der; -es, Schlüsse [spätmhd. sluʒ, zu ↑ schließen ]:

1.a)<o. Pl.> Zeitpunkt, an dem etw. aufhört, beendet wird; letztes Stadium; Ende: es ist S. [mit etw.] (etw. hat aufgehört; mit etw. wird aufgehört); mit dem schönen Wetter ist S.; mit dem Trinken ist jetzt S.; S. für heute!; jetzt ist aber S. [damit]!, S. jetzt! (jetzt ist es genug!); beim Erzählen keinen S. (kein Ende) finden [können]; am, zum S. des Jahres abrechnen; kurz vor S. (Laden-, Geschäfts-, Dienstschluss); damit komme ich zum S. meiner Ausführungen; am/zum S. (zuletzt, schließlich) bedankte er sich doch noch;

R es ist S. mit lustig (ugs.; die Sache ist durchaus ernst);


*mit jmdm. ist S. (ugs.:jmd. muss sterben. jmd. ist am Ende seiner Kräfte); mit jmdm., mit etw. ist S. (ugs.; jmd., etw. ist ruiniert); S. machen (Feierabend machen, seine Tagesarbeit beenden. ugs.; seine Arbeit, Stellung aufgeben: er hat bei der Firma S. gemacht); [mit etw.] S. machen ([mit etw.] aufhören): macht endlich S. [mit dem Krieg]!; [mit sich, mit dem Leben] S. machen (ugs.; sich das Leben nehmen); [mit jmdm.] S. machen (ein Liebesverhältnis, eine Freundschaft, eine Bindung endgültig lösen);

b)letzter Abschnitt, letzter, äußerster Teil einer bes. räumlich festgelegten Folge, Reihe: S. folgt [im nächsten Heft]; den S. bilden; der Gepäckwagen befindet sich am S. des Zuges.



2.a)Folgerung, Ableitung: ein zwingender, weitreichender S.; die Tatsachen lassen sichere Schlüsse zu; voreilige Schlüsse ziehen, ableiten; aufgrund der Tatsachen kam sie zu dem S., dass ...;

b) (Logik) Ableitung von Aussagen aus anderen Aussagen mithilfe von bestimmten Regeln der Logik: der S. (das logische Schließen) vom Allgemeinen auf das Besondere.



3.(veraltet) a)<o. Pl.> das [Ab]schließen: kurz vor S. des Tores;

b)Abkommen, Abschluss; Beschluss; Entschluss.



4.(Musik) abschließende Ton-, Akkordfolge, bes. Kadenz.


5.<o. Pl.> (Rugby) Schlussspieler.


6.(Börsenw.) Mindestbetrag od. Mindeststückzahl für die Kursfeststellung.


7.<o. Pl.> a)(Fachspr.) dichtes [Ab]schließen: die Fenster haben guten S. (schließen dicht);

b)(Reiten) festes Anliegen der Schenkel des Reiters, der Reiterin am Pferdeleib: guten S. (das Pferd fest zwischen den Schenkeln) haben.



8.(Elektrot. Jargon) kurz für ↑ Kurzschluss (1) .
Schluss  

Schlụss, der; Schlusses, Schlüsse
Schluss  


1. Abschluss, Ausgang, Beendigung, Ende, letztes Stadium, Schlusspunkt; (geh.): Ausklang, Neige; (bildungsspr.): Finale.

2. Ableitung, Fazit, Gedankenschluss, Rückschluss, [Schluss]folgerung; (bildungsspr.): Resümee; (Logik): Schlusssatz; (bes. Philos.): Konklusion.

[Schluss]
[Schlusses, Schlusse, Schlüsse, Schlüssen]

zum Schluss
am Ende, endlich, glücklich, nach längerer Zeit, schließlich, zu guter Letzt, zuletzt; (bes. schweiz.): schlussendlich; (österr. ugs.): auf die Letzt; (ugs. verstärkend): schließlich und endlich.
[• Schluss]
[Schlusses, Schlusse, Schlüsse, Schlüssen]
Schluss  

Schlụss, der; -es, Schlüsse [spätmhd. sluʒ, zu ↑ schließen]:

1.
a)<o. Pl.> Zeitpunkt, an dem etw. aufhört, beendet wird; letztes Stadium; Ende: es ist S. [mit etw.] (etw. hat aufgehört; mit etw. wird aufgehört); mit dem schönen Wetter ist S.; mit dem Trinken ist jetzt S.; S. für heute!; jetzt ist aber S. [damit]!, S. jetzt! (jetzt ist es genug!); beim Erzählen keinen S. (kein Ende) finden [können]; am, zum S. des Jahres abrechnen; kurz vor S. (Laden-, Geschäfts-, Dienstschluss); damit komme ich zum S. meiner Ausführungen; am/zum S. (zuletzt, schließlich) bedankte er sich doch noch;

Res ist S. mit lustig (ugs.; die Sache ist durchaus ernst);


*mit jmdm. ist S. (ugs.:jmd. muss sterben. jmd. ist am Ende seiner Kräfte); mit jmdm., mit etw. ist S. (ugs.; jmd., etw. ist ruiniert); S. machen (Feierabend machen, seine Tagesarbeit beenden. ugs.; seine Arbeit, Stellung aufgeben: er hat bei der Firma S. gemacht); [mit etw.] S. machen ([mit etw.] aufhören): macht endlich S. [mit dem Krieg]!; [mit sich, mit dem Leben] S. machen (ugs.; sich das Leben nehmen); [mit jmdm.] S. machen (ein Liebesverhältnis, eine Freundschaft, eine Bindung endgültig lösen);

b)letzter Abschnitt, letzter, äußerster Teil einer bes. räumlich festgelegten Folge, Reihe: S. folgt [im nächsten Heft]; den S. bilden; der Gepäckwagen befindet sich am S. des Zuges.



2.
a)Folgerung, Ableitung: ein zwingender, weitreichender S.; die Tatsachen lassen sichere Schlüsse zu; voreilige Schlüsse ziehen, ableiten; aufgrund der Tatsachen kam sie zu dem S., dass ...;

b) (Logik) Ableitung von Aussagen aus anderen Aussagen mithilfe von bestimmten Regeln der Logik: der S. (das logische Schließen) vom Allgemeinen auf das Besondere.



3.(veraltet)
a)<o. Pl.> das [Ab]schließen: kurz vor S. des Tores;

b)Abkommen, Abschluss; Beschluss; Entschluss.



4.(Musik) abschließende Ton-, Akkordfolge, bes. Kadenz.


5.<o. Pl.> (Rugby) Schlussspieler.


6.(Börsenw.) Mindestbetrag od. Mindeststückzahl für die Kursfeststellung.


7.<o. Pl.>
a)(Fachspr.) dichtes [Ab]schließen: die Fenster haben guten S. (schließen dicht);

b)(Reiten) festes Anliegen der Schenkel des Reiters, der Reiterin am Pferdeleib: guten S. (das Pferd fest zwischen den Schenkeln) haben.



8.(Elektrot. Jargon) kurz für ↑ Kurzschluss (1).