[ - Collapse All ]
Schmackes  

Schmạ|ckes <Pl.> [zu mniederd. smacken = schlagen; geräuschvoll fallen lassen, lautm., vgl. schmatzen ] (landsch., bes. rhein.): Hiebe, Schläge: S. kriegen;

*mit S. (landsch. ugs.; mit Wucht, Schwung, Kraft): er schlug den Nagel mit S. in die Wand.
Schmackes  

Schmạ|ckes Plur. (landsch. für Schwung, Wucht; auch für Hiebe, Prügel); mit Schmackes
Schmackes  

Schmạ|ckes <Pl.> [zu mniederd. smacken = schlagen; geräuschvoll fallen lassen, lautm., vgl. schmatzen] (landsch., bes. rhein.): Hiebe, Schläge: S. kriegen;

*mit S. (landsch. ugs.; mit Wucht, Schwung, Kraft): er schlug den Nagel mit S. in die Wand.
Schmackes  

[Pl.] [zu mniederd. smacken= schlagen; geräuschvoll fallen lassen, lautm., vgl. schmatzen] (landsch., bes. rhein.): Hiebe, Schläge: S. kriegen; *mit S. (landsch. ugs.; mit Wucht, Schwung, Kraft): er schlug den Nagel mit S. in die Wand.
Schmackes  

<-k·k-> 'Schma·ckes <Pl.; bes. rhein.> Prügel, Schläge; Schwung, Kraft; er geht mit ~ in die Kurve; er gab ihm mit ~ eine Ohrfeige[Schmack2]
['Schmackes]