[ - Collapse All ]
Schmelz  

Schmẹlz, der; -es, -e [vgl. ahd. smelzi = Gold-Silber-Legierung, zu ↑ schmelzen ]:

1.glänzender Überzug, Glasur, Email: der S. beginnt abzublättern.


2.Zahnschmelz: bei einigen Zähnen ist der S. stark angegriffen.


3.Lieblichkeit, von Auge od. Ohr als angenehm empfundene Weichheit im Ausdruck von etw.: der S. der Stimme; verblasster S. der Jugend.
Schmelz  

Schmẹlz, der; -es, -e
Schmelz  

Email[überzug], Glanz[schicht], Glasur, Guss, Lasur, Lüster, [Schutz]schicht, Überzug; (Fachspr.): Engobe.
[Schmelz]
[Schmelzs, Schmelze, Schmelzen]
Schmelz  

Schmẹlz, der; -es, -e [vgl. ahd. smelzi = Gold-Silber-Legierung, zu ↑ schmelzen]:

1.glänzender Überzug, Glasur, Email: der S. beginnt abzublättern.


2.Zahnschmelz: bei einigen Zähnen ist der S. stark angegriffen.


3.Lieblichkeit, von Auge od. Ohr als angenehm empfundene Weichheit im Ausdruck von etw.: der S. der Stimme; verblasster S. der Jugend.
Schmelz  

Schmelz, Substantia adamantinea (fachsprachlich), Zahnschmelz
[Substantia adamantinea, Zahnschmelz]
Schmelz  

n.
<m. 1> Glasfluss, Email; Glasur (auf Tongefäßen); oberste Schicht (des Zahns); <poet.> weicher Glanz (einer Farbe), weicher Klang, Wohllaut (einer Stimme) [schmelzen]
[Schmelz]
[Schmelzs, Schmelze, Schmelzen]