[ - Collapse All ]
schmerzen  

schmẹr|zen <sw. V.; hat> [mhd., ahd. smerzen, eigtl. = (auf)reiben]:

1.körperlich wehtun, Schmerzen verursachen: der Zahn, die Wunde schmerzt; mir/mich schmerzt die Schulter; eine stark schmerzende Verletzung.


2.seelisch wehtun, mit Kummer erfüllen: die harten Worte schmerzten sie sehr; es schmerzt mich, dass du nie geschrieben hast; <auch o. Akk.-Obj.:> dieser Verlust schmerzt.
schmerzen  


1. beißen, bohren, brennen, malträtieren, nagen, nicht in Ruhe lassen, plagen, quälen, Qualen/Schmerzen bereiten, stechen, traktieren, zusetzen, ziehen, ziepen; (geh.): foltern, martern, Pein bereiten, peinigen; (ugs.): piesacken, triezen, wehtun, zwiebeln; (abwertend): drangsalieren; (österr., sonst veraltet): sekkieren.

2. bedrücken, belasten, beschweren, betrüben, deprimieren, Kummer bereiten/machen, Mitleid erregen, Sorge bereiten/machen, leidtun, treffen, wehtun, zu Herzen gehen, zu schaffen machen; (geh.): dauern, in der Seele wehtun, in die Seele schneiden; (ugs.): an die Nieren gehen.

[schmerzen]
[schmerze, schmerzt, schmerzte, schmerztest, schmerzten, schmerztet, schmerzest, schmerzet, schmerz, geschmerzt, schmerzend]
schmerzen  

schmẹr|zen <sw. V.; hat> [mhd., ahd. smerzen, eigtl. = (auf)reiben]:

1.körperlich wehtun, Schmerzen verursachen: der Zahn, die Wunde schmerzt; mir/mich schmerzt die Schulter; eine stark schmerzende Verletzung.


2.seelisch wehtun, mit Kummer erfüllen: die harten Worte schmerzten sie sehr; es schmerzt mich, dass du nie geschrieben hast; <auch o. Akk.-Obj.:> dieser Verlust schmerzt.
schmerzen  

[sw. V.; hat] [mhd., ahd. smerzen, eigtl.= (auf)reiben]: 1. körperlich wehtun, Schmerzen verursachen: der Zahn, die Wunde schmerzt; eine stark schmerzende Verletzung; mir/mich schmerzt die Schulter. 2. seelisch wehtun, mit Kummer erfüllen: die harten Worte schmerzten sie sehr; es schmerzt mich, dass du nie geschrieben hast; [auch o. Akk.-Obj.:] dieser Verlust schmerzt.
schmerzen  

schmerzen, weh tun, wehtun
[weh tun, wehtun]
schmerzen  

v.
<V.t. u. V.i.; hat> wehtun, Schmerz bereiten; <fig.> Kummer bereiten; es schmerzt mich (sehr), dass … <fig.> die Wunde schmerzt (nicht, stark, wenig); sich die ~den Füße, den ~den Kopf kühlen [<ahd. smerzan (bes. von dem durch Scheuerwunden verursachten Schmerz)]
['schmer·zen]
[schmerze, schmerzt, schmerzen, schmerzte, schmerztest, schmerzten, schmerztet, schmerzest, schmerzet, schmerz, geschmerzt, schmerzend]