[ - Collapse All ]
Schmetterling  

Schmẹt|ter|ling, der; -s, -e [aus dem Obersächs., wohl zu ↑ Schmetten ; nach altem Volksglauben fliegen Hexen in Schmetterlingsgestalt umher, um Milch u. Sahne zu stehlen]:

1.(in vielen Arten vorkommendes) Insekt mit zwei mit feinen Schuppen bedeckten, meist mannigfach gezeichneten, farbigen Flügelpaaren u. einem Saugrüssel; Falter: ein farbenprächtiger S.; -e sammeln; wie ein S. hin und her flattern (viele Liebschaften haben).


2. (Turnen) frei gesprungener Salto, bei dem der Körper, am höchsten Punkt fast waagerecht in der Luft befindlich, eine halbe bis dreiviertel Drehung um die eigene Längsachse ausführt; Butterfly (3) .


3. <o. Art. u. o. Pl.> Schmetterlingsschwimmen, Schmetterlingsstil: 100 m S. schwimmen.
Schmetterling  

Schmẹt|ter|ling
Schmetterling  


1. Falter; (schweiz., sonst landsch.): Sommervogel.

2. Butterfly[stil].

[Schmetterling]
[Schmetterlings, Schmetterlinge, Schmetterlingen]
Schmetterling  

Schmẹt|ter|ling, der; -s, -e [aus dem Obersächs., wohl zu ↑ Schmetten; nach altem Volksglauben fliegen Hexen in Schmetterlingsgestalt umher, um Milch u. Sahne zu stehlen]:

1.(in vielen Arten vorkommendes) Insekt mit zwei mit feinen Schuppen bedeckten, meist mannigfach gezeichneten, farbigen Flügelpaaren u. einem Saugrüssel; Falter: ein farbenprächtiger S.; -e sammeln; wie ein S. hin und her flattern (viele Liebschaften haben).


2. (Turnen) frei gesprungener Salto, bei dem der Körper, am höchsten Punkt fast waagerecht in der Luft befindlich, eine halbe bis dreiviertel Drehung um die eigene Längsachse ausführt; Butterfly (3).


3. <o. Art. u. o. Pl.> Schmetterlingsschwimmen, Schmetterlingsstil: 100 m S. schwimmen.
Schmetterling  

n.
<m. 1> Angehöriger einer Insektenordnung, der gleichartig beschuppte Flügel u. einen aus den Maxillen gebildeten Saugrüssel besitzt; die Larven (Raupen) besitzen kauende Mundwerkzeuge u. bringen nach Verpuppung u. Ruhestadium den erwachsenen Falter hervor: Lepidopteren; Sy Falter, Schuppenflügler; <Turnen> frei gesprungener Salto mit Drehung; Sy Butterfly; ~e fangen, sammeln; wie ein ~ von einer Blume zur andern gaukeln <fig.> viele Liebschaften haben; wie ein ~ aus der Puppe kriechen <fig.> sich hübsch, gut, anmutig entwickeln;[<Schmetterling, eigtl. „Rahmlecker“; Schmetten]
['Schmet·ter·ling]
[Schmetterlings, Schmetterlinge, Schmetterlingen]