[ - Collapse All ]
Schmierfink  

Schmier|fink, der; -en, auch: -s, -en (ugs. abwertend):

1.a) jmd. (bes. Kind), der schmiert; (3 a);

b) Kind, das sich, etw. schmutzig macht, beschmiert: pass doch auf, du S.!



2.a) jmd., der Wände, Mauern o. Ä. mit [politischen] Parolen, Symbolen o. Ä. versieht: unbekannte -en hatten Naziparolen an die Wände gesprüht;

b)jmd., der in einer abstoßenden, niveaulosen Art und Weise schreibt, publiziert.

Schmierfink  

Schmier|fink, der; Gen. -en, auch -s, Plur. -en (ugs. abwertend)
Schmierfink  

Schmier|fink, der; -en, auch: -s, -en (ugs. abwertend):

1.
a) jmd. (bes. Kind), der schmiert; (3 a)

b) Kind, das sich, etw. schmutzig macht, beschmiert: pass doch auf, du S.!



2.
a) jmd., der Wände, Mauern o. Ä. mit [politischen] Parolen, Symbolen o. Ä. versieht: unbekannte -en hatten Naziparolen an die Wände gesprüht;

b)jmd., der in einer abstoßenden, niveaulosen Art und Weise schreibt, publiziert.

Schmierfink  

n.
<m. 16; fig.; umg.> jmd. (bes. Kind), der sich leicht beschmiert od. der schlecht, unsauber schreibt
['Schmier·fink]
[Schmierfinken]