[ - Collapse All ]
Schmolle  

Schmọl|le, die; -, -n [H. u., vgl. mhd. smoln = eine Krume ablösen, reichen] (bayr., österr.): Krume (2) .
Schmolle  

Schmọl|le, die; -, -n (bayr., österr. für Brotkrume)
Schmolle  

Schmọl|le, die; -, -n [H. u., vgl. mhd. smoln = eine Krume ablösen, reichen] (bayr., österr.): Krume (2).
Schmolle  

<f. 19; österr.> das Weiche im Brot, Brotkrume [vermutl. zu ahd. molawen „weich sein“]
['Schmol·le]