[ - Collapse All ]
schmusen  

schmu|sen: (ugs.)

1.mit jmdm. zärtlich sein, Liebkosungen austauschen.


2.(abwertend) schwatzen, schmeicheln, schöntun
schmusen  

schmu|sen <sw. V.; hat> [rotwelsch schmußen = schwatzen] (ugs.):

1. mit jmdm. zärtlich sein, Liebkosungen austauschen: die beiden schmusten [miteinander]; ein schmusendes Paar.


2.(abwertend) sich bei jmdm. anbiedern, jmdm. schmeicheln: dem Chef s.
schmusen  

schmu|sen (ugs.); du schmust; er schmuste
schmusen  


1. ans Herz drücken, kraulen, streicheln, zärteln, zärtlich sein, umarmen; (ugs.): abdrücken; (oft abwertend): hätscheln; (landsch.): knuddeln.

2. schmeicheln (1).

[schmusen]
[schmuse, schmust, schmuste, schmustest, schmusten, schmustet, schmusest, schmuset, schmus, geschmust, schmusend]
schmusen  

schmu|sen <sw. V.; hat> [rotwelsch schmußen = schwatzen] (ugs.):

1. mit jmdm. zärtlich sein, Liebkosungen austauschen: die beiden schmusten [miteinander]; ein schmusendes Paar.


2.(abwertend) sich bei jmdm. anbiedern, jmdm. schmeicheln: dem Chef s.
schmusen  

[sw. V.; hat] [rotwelsch schmußen= schwatzen] (ugs.): 1. mit jmdm. zärtlich sein, Liebkosungen austauschen: die beiden schmusten [miteinander]; ein schmusendes Paar. 2. (abwertend) sich bei jmdm. anbiedern, jmdm. schmeicheln: dem Chef s.
schmusen  

v.
<V.i.; hat; umg.> zärtlich sein; mit jmdm. ~; der Kleine schmust gern [Schmus]
['schmu·sen]
[schmuse, schmust, schmusen, schmuste, schmustest, schmusten, schmustet, schmusest, schmuset, schmus, geschmust, schmusend]