[ - Collapse All ]
schnäbeln  

schnä|beln <sw. V.; hat> [spätmhd. snäbeln]:

1.(von bestimmten Vögeln) die Schnäbel aneinanderreiben, sich mit den Schnäbeln mehrfach berühren: die beiden Tauben schnäbeln [miteinander].


2.(ugs. scherzh.) sich zärtlich küssen: mit jmdm., miteinander s.; ein schnäbelndes Pärchen.
schnäbeln  

schnä|beln (ugs. auch für küssen); ich schnäb[e]le; sich schnäbeln
schnäbeln  

schnä|beln <sw. V.; hat> [spätmhd. snäbeln]:

1.(von bestimmten Vögeln) die Schnäbel aneinanderreiben, sich mit den Schnäbeln mehrfach berühren: die beiden Tauben schnäbeln [miteinander].


2.(ugs. scherzh.) sich zärtlich küssen: mit jmdm., miteinander s.; ein schnäbelndes Pärchen.
schnäbeln  

v.
<V.t. u. V.i.; hat> die Schnäbel aneinander reiben (von Vögeln, bes. Tauben); <fig.> sich ~ küssen
['schnä·beln]
[schnäbele, schnäbelst, schnäbelt, schnäbeln, schnäbelte, schnäbeltest, schnäbelten, schnäbeltet, geschnäbelt, schnäbelnd]