[ - Collapse All ]
Schnürboden  

Schnür|bo|den, der:

1.(Theater) Raum über der Bühne, wo die Seile befestigt sind, mit deren Hilfe Kulissen u. Prospekte (2) herabgelassen u. hinaufgezogen werden.


2.(Schiffbau) große überdachte Fläche in einer Werft, auf der die einzelnen Teile (z. B. die Spanten) eines zu bauenden Schiffs in natürlicher Größe aufgezeichnet werden.
Schnürboden  

Schnür|bo|den (Theater)
Schnürboden  

Schnür|bo|den, der:

1.(Theater) Raum über der Bühne, wo die Seile befestigt sind, mit deren Hilfe Kulissen u. Prospekte (2) herabgelassen u. hinaufgezogen werden.


2.(Schiffbau) große überdachte Fläche in einer Werft, auf der die einzelnen Teile (z. B. die Spanten) eines zu bauenden Schiffs in natürlicher Größe aufgezeichnet werden.
Schnürboden  

n.
<m. 4; Theat.> Raum über der Bühne zum Einhängen der Kulissen; <Schiffbau> großer, glatter, gewellter Boden, der überdacht ist, zum Aufzeichnen der gekrümmten u. gebogenen Teile eines Schiffes, um die genauen Maße zu ermitteln
['Schnür·bo·den]
[Schnürbodens, Schnürböden]