[ - Collapse All ]
Schnake  

1Schna|ke, die; -, -n [spätmhd. snāke, H. u.]:

1.(zu den Mücken gehörendes) Insekt mit schlankem Körper, langen, dünnen Beinen u. Fühlern u. schmalen Flügeln, das sich von Pflanzensäften ernährt.


2. (landsch.) Stechmücke.


2Schna|ke, die; -, -n [älter: Schnacken, zu mniederd. snacken, 1↑ schnacken (2 a) ; unter Bezug auf ↑ Grille (2 a) ; Mucke (2) an 1↑ Schnake angelehnt] (nordd. veraltet): lustiger, drolliger Einfall; Schnurre.
Schnake  

Schna|ke, die; -, -n (eine langbeinige Mücke; landsch. für Stechmücke)

Schna|ke, die; -, -n (nordd. veraltet für Schnurre; Scherz)
Schnake  

[Stech]mücke; (österr.): Gelse; (Fachspr.): Moskito.
[Schnake]
[Schnaken]
Schnake  

1Schna|ke, die; -, -n [spätmhd. snāke, H. u.]:

1.(zu den Mücken gehörendes) Insekt mit schlankem Körper, langen, dünnen Beinen u. Fühlern u. schmalen Flügeln, das sich von Pflanzensäften ernährt.


2. (landsch.) Stechmücke.


2Schna|ke, die; -, -n [älter: Schnacken, zu mniederd. snacken, 1↑ schnacken (2 a); unter Bezug auf ↑ Grille (2 a); Mucke (2) an 1↑ Schnake angelehnt] (nordd. veraltet): lustiger, drolliger Einfall; Schnurre.
Schnake  

n.
<f. 19; nddt.> = Ringelnatter [<nddt. snake, engl. snake; Schnecke]
['Schna·ke1]
[Schnaken]

n.
<f. 19; norddt.> Schnurre, verrückter Einfall, Scherz [Schnack, schnacken]
['Schna·ke2]
[Schnaken]

n.
<f. 19> Angehörige einer Familie großer, langbeiniger Mücken, deren Larven sich im od. am Wasser entwickeln: Tipulidae [<mhd. snake <ahd. *snako; zu *snaggo „Haken“; urspr. Bedeutung „die Stechende“]
['Schna·ke3]
[Schnaken]